VfR Bad Lobenstein e.V.

B-Junioren : Spielbericht Kreispokal JSO, HF (2017/2018)

VfR Bad Lobenstein   FC Thüringen Jena
VfR Bad Lobenstein 1 : 0 FC Thüringen Jena
(0 : 0)
B-Junioren   ::   Kreispokal JSO   ::   HF   ::   21.04.2018 (09:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Maurice Junge *

Assists

Mohammed Amin *

Torfolge

1:0 (49.min) - Maurice Junge * (Mohammed Amin *)

VFR IST IM FINALE

Im Kreispokalhalbfinale standen sich die Mannschaften vom VfR Bad Lobenstein und Thüringen Jena gegenüber.
Nachdem die Koseltaler Jungs in den vorhergehenden Pokalbegegnungen immer den Kreisoberligist rauskegelten, sollte es auch diesmal wieder auf heimischen Platz, mit Jena einen Kreisoberligist erwischen.
Gewarnt aus der Vorwoche als man mit einer desolaten Leistung beim Tabellenletzten in Camburg verlor, wollte man diese Woche alles besser machen.
Mit Beginn des Spiels zeigte man sofort, dass das Ziel Finale lautete. Es wurde miteinander gespielt und jeder war bereit für den anderen zu laufen. In der Abwehr stand man sicher und das schnelle Ball vorantreiben über die Außen brachte so manch gute Chance hervor. Leider nutzte man diese viel zu selten und knappe Abschlüsse oder auch der Gästetorhüter verhinderten eine Führung. Bei den Gästen wurde das Aufbauspiel früh gestört und Jena kam gar nicht zur Erscheinung.
Mit 0:0 und voller Motivation ging es in die zweite Hälfte. Die VfR Jungs wollten auf keinen Fall in eine Verlängerung und man erarbeitete sich Chance um Chance aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. So dauerte es bis zur 48. Minute, Freistoß im rechten Halbfeld, Max Schmidt schlägt den Ball über die Abwehr in den Strafraum, Mohammed Amin kann den Ball nicht unter Kontrolle bringen aber der mit aufgerückte Kapitän Maurice Junge schießt den Ball, zur verdienten 1:0 Führung in die Maschen. Damit war der Bann gebrochen, die Koseltaler spielten ihr Spiel und ließen Jena nicht ins Spiel kommen. Es wurden sehr gute Chancen herausgespielt und man spielte auch clever, um die Zeit von der Uhr zu nehmen. In der 72. Minute hatte Jena ihre erste richtige Chance, die aber vom VfR Keeper verhindert werden konnte. Der sehr gut leitende Schiedsrichter Andreas Safra gab noch mal 4. Minuten obendrauf, die wurden wiederum von den Trainern mit Auswechslungen von der Uhr genommen.
Die Koseltaler Jungs stehen somit völlig verdient und dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung am 26.05.18 im Kreispokalfinale in Oettersdorf, wo mit der ersten Vertretung vom FSV Grün-Weiß Stadtroda auch wieder ein Kreisoberligist der Gegner ist.


Quelle: Sven Junge

Fotos vom Spiel


Zurück



... lade FuPa Widget ...
VfR Bad Lobenstein auf FuPa