VfR Bad Lobenstein e.V.

D-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga JSO, 15.ST (2015/2016)

VfR Bad Lobenstein   SV Jena-Zwätzen
VfR Bad Lobenstein 9 : 0 SV Jena-Zwätzen
(5 : 0)
D-Junioren   ::   Kreisoberliga JSO   ::   15.ST   ::   17.05.2016 (17:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

5x Maurice Junge *, 2x Björn Müller *, Philip Schier *, Tom Becker *

Assists

5x Philip Schier *, 3x Tom Becker *, Maurice Junge *, Björn Müller *

Torfolge

1:0 (9.min) - Maurice Junge * (Tom Becker *)
2:0 (11.min) - Maurice Junge * (Tom Becker *)
3:0 (21.min) - Maurice Junge * (Philip Schier *)
4:0 (23.min) - Philip Schier * (Maurice Junge *)
5:0 (25.min) - Björn Müller * per Weitschuss (Philip Schier *)
6:0 (46.min) - Tom Becker * (Philip Schier *)
7:0 (48.min) - Björn Müller * (Philip Schier *)
8:0 (51.min) - Maurice Junge * (Philip Schier *)
9:0 (58.min) - Maurice Junge * (Tom Becker *)

Souveräner Sieg im Nachholspiel

Zum Nachholspiel empfingen die D1-Junioren des VfR die Jungs von Jena-Zwätzen II. Die Zielstellung war klar: Mit einem Sieg wollte man den FSV Schleiz weiter unter Druck setze, da sie noch ein Spiel weniger haben.

 

So begann man das Spiel auch druckvoll und setzte den Ball nur Sekunden nach dem Anpfiff an den gegnerischen Pfosten. Dass man sich keine Nachlässigkeiten im Defensivverbund erlauben sollte, zeigten die Jungs aus Jena, denn sie hatten ebenfalls einige gute Möglichkeiten in den Anfangsminuten. Ein Doppelschlag von Maurice Junge (9./11.), der jeweils nach Vorarbeit von Tom Becker eiskalt vorm Tor blieb, löste dann aber den Knoten. Nach 21 Minuten ließ der VfR-Kapitän einen weiteren Treffer folgen und erzielte damit einen lupenreinen Hattrick. Die Vorbereitung kam durch Philip Schier, der nur 2 Minuten später selber ins Schwarze traf. Wiederum 2 Minuten danach konnte man dann auch noch einen Kunstschuss von Linksverteidiger Björn Müller bestaunen, der nach einem Einwurf den Ball annahm und einfach mal hoch vors Tor schlug. Das Spielgerät senkte sich unhaltbar ins lange Eck.

 

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts sah man viel Leerlauf. Gute Möglichkeiten, die nicht genutzt wurden, gab es zwar, jedoch war man im Offensivspiel insgesamt nicht zwingend genug. Tom Becker war es dann aber nach 46 Minuten vorbehalten den 6. Treffer für seine Farben zu erzielen. Das war ein Weckruf für Koseltaler, denn Björn Müller (48.) legte mit seinem 2. Tor an diesem Tag nach. Vor allem das 8:0 zeigte, wie mannschaftsdienlich die Jungs spielen. Ein Schnittstellenpass von Tom Becker legte Philip Schier quer auf Maurice Junge, der nur noch einschieben muss (51.). Den Schlusspunkt setzte erneut Maurice Junge mit seinem fünften Treffer nach 58 Minuten. 

 

Am Ende steht ein Sieg, der vor allem auch angesichts der zahlreichen Aluminiumtreffer und des starken Torhüters aus Jena, noch höher hätte ausfallen können. Jedoch konnte man sich selbst ebenso jederzeit auf seinen Keeper Lex Meyer verlassen und hielt die Null. Das zeigt, dass man  für die schwere Aufgabe gegen Thüringen Jena am Wochenende gerüstet ist.  


Quelle: Daniel Dittmar

Fotos vom Spiel


Zurück



... lade FuPa Widget ...
VfR Bad Lobenstein auf FuPa