1.Männer : Spielbericht (2023/2024)

JÜTTNER LANDESKLASSE St.1
13. Spieltag - 18.11.2023 14:00 Uhr
VfR Bad Lobenstein   SV Rositz
VfR Bad Lobenstein 7 : 0 SV Rositz
(3 : 0)

Spielstatistik

Tore

2x Mike Gottschalk*, Kevin Hammerschmidt *, Sebastian Mai *, Oliver Hölzel *, Maurice Junge *, Tim Gössinger *

Assists

Kevin Hammerschmidt *, Daniel Dittmar *, Florian Wiechert *, Sebastian Mai *, Felix Muth *

Gelbe Karten

Maik Rzoska *

Zuschauer

90

Torfolge

1:0 (3')Mike Gottschalk* (Daniel Dittmar *)
2:0 (6')Kevin Hammerschmidt * (Sebastian Mai *)
3:0 (21')Oliver Hölzel *
4:0 (67')Tim Gössinger * (Kevin Hammerschmidt *)
5:0 (69')Mike Gottschalk*
6:0 (72')Sebastian Mai * (Felix Muth *)
7:0 (87')Maurice Junge * (Florian Wiechert *)

KOSELTALER DEKLASSIEREN ROSITZ

Klar und deutlich war am Ende sowohl das Spiel als auch das Ergebnis, das der
VfR Bad Lobenstein gegen den Tabellen-Vorletzten, den SV Rositz, einfuhr.
Die Fragezeichen, die sich im Vorfeld auftaten, waren schnell weggeblasen.
Schon nach 3 Minuten profitierte Mike Gottschalk von einem in die Zentrale
gespielten Freistoß von Sebastian Mai. Die Ablage von Daniel Dittmar schob er
unter Chris Heymann hindurch ins Netz. Und Mai war auch Vorbereiter für den zweiten
Treffer durch Kevin Hammerschmidt (6.). Damit war dem Gast früh jegliche Illussion genommen,
beim VfR etwas Zählbares mitzunehmen. "Neben unseren Verletzten und den
beiden Sperren aus dem Schmölln-Spiel traf uns auch die frühe Verletzung von
Maik Wegner", sah es Rositz Trainer Kevin Undeutsch. Denn fortan zogen sich die
schwarz-weißen stark zurück und hofften auf Konterchancen.
 
Der VfR spulte indes sein flottes Pass-Spiel ab und stürzte die Gäste von einer
Verlegenheit in die nächste. Doch die Geschwindigkeit nahm merklich ab, so dass
sich die Rositzer immer wieder befreien konnten. Nur Oliver Hölzel war es noch
verdankt, als er mit seinem Schuss an Heymann hängen blieb, den Abpraller
noch ins Netz brachte (21.). Danach fehlten oft einige Zentimeter, wie beim Kopfball
von Dittmar (33.), das Ergebnis höch zu schrauben. Die Rositzer hatten ihrerseits
nur mit Abwehraufgaben zu tun.
 
"Spielt schneller !", war dann auch der einzigste Kritikpunkt vom VfR - Trainer
Johannes Liebmann zur Pause, der sah, das zunehmend das Klein-Klein überwog.
Fielen die Rositzer vor dem Wechsel lediglich bei 3 Freistößen auf, zimmerte
Kevin Haß seinen Schuss auf das VfR Tor, den Richie Steinbach in großem Stil
zur Ecke klären konnte (55.). Danach machten die Koseltaler jedoch wieder
Ernst. Nach einigen verheissungsvollen Einschußchancen durch Gottschalk oder
Florian Wiechert war es der eingewechselte Tim Gössinger, der im Fallen den
Ball unter die Querlatte versenken konnte (67.). Der nächste Angriff endete
dann mit dem 5 : 0, einen abgewehrten Ball drosch erneut Gottschalk mit
Schmackes aus 25 Metern ins Netz (69.). Und Applaus von den 90 Zuschauern
gab es nach dem nächsten Treffer, der mit Übersicht von Felix Muth vorbereitet,
schließlich Mai gelang (72). Ebenso schön anzuschauen, der Freistoß von Wiechert,
der mit links ins Zentrum passte, hier Maurice Junge am schnellsten reagierte und
den Endstand zum 7 : 0 (87.) besorgte. "Ich freue mich, dass auch unsere fünf
Einwechsler nahtlos ins Spiel gefunden haben", äußerte sich Liebmann zum Schluss.
 


Fotos vom Spiel


18.11.2023 VfR Bad Lobenstein vs. SV Rositz
18.11.2023 VfR Bad Lobenstein vs. SV Rositz
18.11.2023 VfR Bad Lobenstein vs. SV Rositz
18.11.2023 VfR Bad Lobenstein vs. SV Rositz
18.11.2023 VfR Bad Lobenstein vs. SV Rositz
18.11.2023 VfR Bad Lobenstein vs. SV Rositz