VfR Bad Lobenstein e.V.

1.Männer : Spielbericht 11Teamsports LANDESKLASSE St.1, 1.ST (2019/2020)

SV BW Neustadt   SG VfR B. Lobenstein
SV BW Neustadt 3 : 2 SG VfR B. Lobenstein
(0 : 1)
1.Männer   ::   11Teamsports LANDESKLASSE St.1   ::   1.ST   ::   03.08.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Sebastian Mai *, Daniel Frieser*

Assists

2x Kevin Hammerschmidt *

Gelbe Karten

Niko Schröder *

Zuschauer

135

Torfolge

0:1 (35.min) - Sebastian Mai * (Kevin Hammerschmidt *)
1:1 (61.min) - SV BW Neustadt per Elfmeter
1:2 (82.min) - Daniel Frieser* (Kevin Hammerschmidt *)
2:2 (88.min) - SV BW Neustadt
3:2 (90.min) - SV BW Neustadt

DIE ACHT MINUTEN ZWISCHEN SIEG UND PLEITE

Der VfR startet mit einer Niederlage in die neue Saison. Und diese war unnötig wie ein Kropf ! In einer "schaumgebremsten" 1. Halbzeit, bei der beide Mannschaften nach dem Motto "Sicherheit zuerst" operierten, enwickelte sich wenig vor den beiden Toren. Die dicksten Chancen hatte bei der knappen Auswahl noch der VfR, der mit Sebastian Mai (31.) und Kevin Hammerschmidt (33.) zwei mal an Dominik Naujoks scheiterten. Den dritten Riesen versenkte jedoch Mai (unser Foto) zur Führung. Fast im Gegenzug traf Robin-Lee Engler aus zentraler Position aber nur den Pfosten des VfR Tores.

Nach dem Wechsel drehten aber beide Mannschaften auf und die Gefahrenmomente in den Strafräumen häuften sich. Das bis dahin dickste Brett auf dem Schlappen hatte Oliver Hölzel, der den Ball frei aber nur über die Querlatte brachte (58.). Auf der Gegenseite reichte ein kurzer Trikotzupfer von Niko Schröder an Sandro Badermann, der natürlich im Strafraum fiel. Den fälligen Elfer setzte Tobias Grau sicher ins rechte, untere Eck (61.).

Die Dramatik sollte jedoch noch kommen, denn Hölzel musste verletzt den Platz räumen. Als Jocker kam der Neuzugang für die 2. Mannschaft, Daniel Frieser in die Partie. Er erorberte sich ein Zuspiel von Kevin Hammerschmidt, gewann mit Press-Schlag gegen Jakub Szalek das Leder und spitzelte es über den herausstürzenden Naujoks ins Neustädter Tor (82.). Eigentlich eine Geschichte, die auch für ein Happy End gut gewesen wäre, doch aus dem Gewühl drückte Anwar Boualem das Leder noch einmal ins VfR Tor (88.) zum Ausgleich. Und wenn es dann bei diesem 2 : 2 geblieben wäre, hätte jeder von einem gerechten Remis gesprochen. Aber der Kopfball von Fabien Seidel senkte sich in der letzten Minute noch ins lange Dreiangel, was jubelnde Blau-Weiße auf den Platz brachte, der VfR aber in Trauer versank.

Neuigkeiten gab es aber auch neben dem Platz, denn erstmalig erhielten beide Trainer für Reklamieren (Neustadt) und eine Unsportlichkeit (VfR) die gelbe Karte.

Ein extra Spielbericht entfällt an diesem Wochenende.


Fotos vom Spiel