VfR Bad Lobenstein e.V.

F-Junioren : Spielbericht Fair Play Liga Staffel D, 6.ST

FSV Remptendorf   VfR Bad Lobenstein
FSV Remptendorf 3 : 6 VfR Bad Lobenstein
(3 : 2)
F-Junioren   ::   Fair Play Liga Staffel D   ::   6.ST   ::   02.11.2019 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Louis Meyer *, 2x Lenny Fritzsche *, Jamie Böhme*

Zuschauer

35

Torfolge

1:0 (2.min) - FSV Remptendorf (Eigentor)
1:1 (8.min) - Lenny Fritzsche * per Weitschuss
1:2 (12.min) - Louis Meyer * per Freistoss
2:2 (15.min) - FSV Remptendorf per Weitschuss
3:2 (17.min) - FSV Remptendorf per Weitschuss
3:3 (29.min) - Lenny Fritzsche * per Weitschuss
3:4 (31.min) - Louis Meyer * per Weitschuss
3:5 (34.min) - Jamie Böhme* per Weitschuss
3:6 (40.min) - Louis Meyer * per Weitschuss

Verdienter Auswärtssieg-Pausenrückstand nach Leistungssteigerung noch gedreht

Am gestrigen Tag führte uns der Weg nach Remptendorf zum Auswärtsspiel beim befreundeten FSV. Beide Mannschaften kennen sich bereits gut von bzw. aus verschiedenen Freundschaftsspielen, Turnieren und auch einer gemeinsamen (Hallen-) Trainingseinheit. Leider hielt der anfängliche Sonnenschein nicht durch und so fand das Spiel unter doch recht widrigen äußeren Bedingungen (Dauernieselregen, Kälte, stark böiger Wind...) auf dem Remptendorfer Sportplatz statt. Trotzdem hatten es sich zahlreiche Eltern und Angehörige der Spieler*innen beider Mannschaften nicht nehmen lassen, diese lautstark beim "Derby" zu unterstützen. Das Spiel stand unter der Leitung von Schiedsrichter N. Lemnitzer, welches dieser über die gesamte Dauer konsequent und souverän leitete. Remptendorf spielte zuerst mit dem starken Wind im Rücken und man merkte, dass sie diese Unterstützung gleich von Beginn an ausnutzen wollten. So schlugen sie immer wieder lange Bälle in Richtung des nach langer Pause wieder von Ben gehüteten VfR-Tores. Auch gefährliche Fernschüsse sollten schnell zum ersten Tor führen. Trotzdem war es leider ein VfR-Spieler, der in der 2. Minute das 1:0 für Remptendorf erzielte. Nach einem Abstoß von Ben zu Moritz ließ sich dieser von einem heranstürmenden FSV-Angreifer irritieren und schob den Ball in das eigene Tor. Davon ließen wir uns aber nicht beeindrucken, bewiesen tolle Moral und spielten weiter guten Fußball. So kam es zu einem spannenden Schlagabtausch und einem Spiel zwischen zwei zu diesem Zeitpunkt gleichwertigen Mannschaften. In der 8. Minute war es dann unser Kapitän Lenny, der sich über halbrechts durchsetzte und im Nachschuss zum vielumjubelten 1:1 einnetzte. Im Gegenzug konnte sich dann Ben gleich 2mal kurz nacheinander auszeichnen, als er zuerst einen gefährlichen und noch aufsetzenden Fernschuss überragend hielt und danach einen Freistoß noch mit den Fingerspitzen an den Pfosten lenkte-den hält nicht jeder!!! Im Gegenzug ein Foul am durchgebrochenen Lenny. Den anschließenden Freistoß setzt Lenny selbst auf das linke Dreiangel. Auch der FSV hielt dagegen und war vor allem durch Standards, lange Bälle und Fernschüsse brandgefährlich-ein wirklich spannendes und abwechslungsreiches Derby für alle Beteiligten! In der 12. Minute konnte dann der VfR erstmals in Führung gehen. Julian setzte sich gekonnt durch und wurde kurz vor dem Torabschluss gefoult. Den anschließenden Freistoß versenkte Louis gekonnt und unhaltbar im FSV-Tor zum vielumjubelten 1:2. Von nun an drängte Remptendorf noch energischer Richtung VfR-Tor. Wir hielten zwar stark dagegen, konnten aber den verdienten Ausgleich in der 15. Minute nicht verhindern. Nach einem Freistoß bekommen wir den Ball nicht geklärt, ein Remptendorfer Spieler schießt, Gabriel versucht noch zu retten in dem er in den Schuss grätscht und Ben hat keine Chance - 2:2. Zwei Minuten später fällt dann das 3:2 für Remptendorf durch einen überragenden und unhaltbaren Fernschuss direkt unter die Latte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause. Für die zweite Hälfte nahmen wir uns vor, noch energischer in die Zweikämpfe zu gehen und mit Windunterstützung mindestens den Ausgleich, wenn nicht noch mehr zu schaffen! Aber auch der FSV kam hochmotiviert aus der Kabine und hatte vom Anstoß weg, sofort 2 große Chancen durch gefährliche Schüsse, die aber gekonnt von Ben gehalten wurden. Danach setzt Lenny in der 26. Minute einen Fernschuss knapp neben das Tor. In der 29. Minute zielt er dann genauer und versenkt den Ball mit einem straffen Schuss zum 3:3 Ausgleich. Direkt im Anschluss hat Remptendorf eine Riesenchance zur erneuten Führung. Doch Ben nimmt dem durchgebrochenen und allein auf ihn zulaufenden Angreifer in überragender Manier noch den Ball vom Fuß-Großartig! Im Gegenzug zeigte dann der Schlussmann vom FSV sein ganzes Können, als er den starken Schuss von Jamie noch zur Ecke lenken konnte. Zu diesem Zeitpunkt wieder ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Zuschauer bekamen einiges geboten. Doch langsam aber sicher konnten wir ein leichtes Übergewicht erzielen und belohnten uns in der 31. Minute mit dem 3:4. Ein Abwehrspieler des FSV klärt den Ball, diesen nimmt Louis direkt und knallt ihn unhaltbar unter die Latte, ein tolles Tor! Gleich 2 Minuten später setzt wiederum Louis einen Schuss knapp rechts am Remptendorfer Tor vorbei. Danach wird ein Schuss von Lenny noch zur Ecke abgeblockt. Diese wird zuerst geklärt, der Ball kommt zu Jule, diese legt quer zu Jamie und dieser erzielt das 3:5. Kurz danach hat er sogar noch die Chance auf seinen zweiten Treffer. Julian erobert sich den Ball, legt quer durch auf den freien Jamie und dessen Schuss geht knapp links vorbei. In der Schlussminute ist es dann Louis, der seine tolle Leistung mit einem unhaltbaren Flachschuss zum 3:6 Endstand gegen eine starke, sich nie aufgebende und jederzeit faire Remptendorfer Mannschaft krönt. Allgemein lässt sich feststellen, dass wir uns in allen Mannschaftsteilen mit Fortdauer des Spiels immer mehr steigerten, besser die Zweikämpfe annahmen, mehr Chancen herausspielten und so letztendlich als verdienter Sieger den Platz verlassen durften. Aus dieser starken und geschlossenen Mannschaftsleistung ragte unser Torhüter Ben doch noch etwas hervor, als er nach langer Pause wieder in unser Tor zurückkehrte und mit seinen teils überragenden Paraden letztendlich der Garant für diesen Auswärtssieg war! An diese Leistung wollen wir im nächsten und letzten (Heim-) Spiel in Ebersdorf anknüpfen und uns mit einem Erfolgserlebnis in die verdiente Winterpause verabschieden!


Quelle: P. Brückner / M. Zeeh

Fotos vom Spiel