VfR Bad Lobenstein e.V.

B-Junioren : Spielbericht Kreisliga, 13.ST

VfR Bad Lobenstein   Orlatal
VfR Bad Lobenstein 3 : 2 Orlatal
(2 : 0)
B-Junioren   ::   Kreisliga   ::   13.ST   ::   03.03.2018 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Mohammed Amin *, Maurice Junge *, Ali Hossaini *

Assists

Tom Becker *, Max Schmidt *

Torfolge

1:0 (15.min) - Maurice Junge * per Elfmeter
2:0 (21.min) - Ali Hossaini * (Max Schmidt *)
3:0 (45.min) - Mohammed Amin * (Tom Becker *)
3:1 (67.min) - Orlatal
3:2 (77.min) - Orlatal

Weiterhin Anschluss nach oben

 

Nachdem die letzten beiden Spiele krankheitsbedingt abgesagt werden mussten, sollte im dritten Anlauf, das erste Freiluftspiel 2018 stattfinden. Wiederrum mit vielen Kranken mussten diesmal einige C- Junioren aushelfen. Aber erst einmal ein Schock am Morgen, 5 cm Neuschnee lies die Frage offen ob ein Spiel stattfinden kann, aber Schiedsrichter Andreas Safra entschied, das gespielt wird. Nachdem die Linien vom Schnee befreit waren, wurde pünktlich angepfiffen. Beide Teams taten sich auf dem schneebedeckten Platz schwer, wobei die Jungs vom VfR eher damit klar kamen und Orlatal mehr und mehr in die eigene Hälfte drückte. In der 15. Minute konnte sich ein Orlataler Spieler nach einer Ecke nur mit der Hand helfen und folgerichtig entschied der Unparteiische auf Elfmeter. Wie schwer die Platzverhältnisse waren zeigte der folgende Strafstoß, Kapitän Maurice Junge trat an, rutschte weg, versengte aber trotzdem zum 1:0. Die Mannschaft vom VfR machte weiterhin Druck und so dauerte es nur bis zur 21. Minute als eine schöne Flanke von Max Schmidt von Ali Hossaini zum 2:0 verwertet wurde. Das Spiel plätscherte dann so vor sich hin, die Lobensteiner verwalteten und Orlatal kam nicht wirklich ins Spiel.

Mit Beginn der zweiten Hälfte wurden die Platzverhältnisse besser. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff steckte Tom Becker einen Ball durch die Abwehrreihe, keiner dachte das der Ball einen Abnehmer findet, doch Mohammed Amin, der Neue im VfR Trikot, zündete den Turbo und war noch vor dem Orlataler Schlussmann am Ball und machte sein erstes Tor. Mit dem 3:0 im Rücken ließen es die Koseltaler ruhiger angehen, das wiederum nutzten die Gäste aus Orlatal in der 67. Minute mit einem abgefälschten Freistoß zum 3:1. Bei den Lobensteiner schwanden jetzt immer mehr die Kräfte und die Gäste witterten ihre Chance und kamen in der 77. Minute noch zum 3:2. Jetzt hieß es die restlichen Minuten den Vorsprung über die Bühne zu bringen, was auch gelang.

Ein großer Respekt gilt dem Schiedsrichter Andreas Safra, der bei schwierigen Bedingungen, das Spiel jederzeit sicher und souverän leitete.

 


Quelle: Sven Junge
Zurück