VfR Bad Lobenstein e.V.

B-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga JSO, 7.ST (2019/2020)

VfR Bad Lobenstein   Eintracht Camburg
VfR Bad Lobenstein 4 : 1 Eintracht Camburg
(2 : 1)
B-Junioren   ::   Kreisoberliga JSO   ::   7.ST   ::   02.11.2019 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Janik Pasold *, Tom Becker *, Tony-Alan Pech *

Assists

3x Janik Pasold *, Lucas Scholz *

Torfolge

0:1 (6.min) - Eintracht Camburg
1:1 (20.min) - Tom Becker * (Janik Pasold *)
2:1 (33.min) - Tony-Alan Pech * (Janik Pasold *)
3:1 (47.min) - Eintracht Camburg (Eigentor) (Janik Pasold *)
4:1 (53.min) - Janik Pasold * (Lucas Scholz *)

Grundstein für den Sieg in der ersten Hälfte gelegt

Dank einer sehr guten ersten Hälfte gewannen die Koseltaler auch in der Höhe hochverdient gegen bis zu diesem Spieltag ungeschlagene Camburger mit 4:1. Doch mit einem Schreckmoment begann die Partie für die Einheimischen . Nach Ballverlust im linken Mittelfeld stand Heller völlig blank vor Keeper L.Heyder , der keine Probleme hatte einzuschieben. (6). Aber dies sollte der einzige ernste Schuss gewesen sein , denn von diesem Zeitpunkt spielte nur eine Mannschaft . Immer angetrieben vom Kapitän P. Schier wurden die Außenspieler gut in Szene gesetzt. Die Gäste hatten kaum Luft zum Durchatmen. Trotzdem dauerte es bis zur 20. Minute als T. Becker einen Querpass von J. Pasold sicher im langen Eck schlenzte. Weitere guten Gelegenheiten wurden teilweise fahrlässig vergeben . Ein weiterer Ball über die Außenposition nahm T. Pech dankend an und schob unerreichbar für den guten Kirmse in lange Eck . Nach der Pause erhöhte der VFR die Schlagzahl hier war es wieder J. Pasold , seine starke Eingabe knallte ein Eintracht Spieler ins eigene Netz(47). weitere 5 Minuten später durfte diesmal selbst J. Pasold nach schönen Zuspiel von J. Meißner ins Tor schießen . Danach verwalten die Gastgeber die Partie ohne die Kontrolle zu verlieren . Trotzdem ergaben sich immer wieder Möglichkeiten , die nicht genutzt worden . Am Ende wurde ein guter Gegner in die Schranken verwiesen . Weiterhin muss auch in diesem Spiel die sehr gute Leistung von Schiri M. Matejka erwähnen , der mit seiner ruhigen Art keine Probleme hatte. 


Fotos vom Spiel