VfR Bad Lobenstein e.V.

F-Junioren : Spielbericht Fair Play Liga Staffel D, 9.ST (2017/2018)

VfR Bad Lobenstein   SV Grün Weiß Tanna
VfR Bad Lobenstein 1 : 2 SV Grün Weiß Tanna
(1 : 1)
F-Junioren   ::   Fair Play Liga Staffel D   ::   9.ST   ::   08.04.2018 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Jawad Hossaini *

Assists

Anakin Franz *

Torfolge

0:1 (13.min) - SV Grün Weiß Tanna
1:1 (20.min) - Jawad Hossaini * (Anakin Franz *)
1:2 (25.min) - SV Grün Weiß Tanna

Unglückliche Niederlage gegen Spitzenreiter

Im ersten Punktspiel nach der langen Winterpause merkte man der heimischen Mannschaft an, das diese bisher erst einmal draußen trainieren konnte. Der Gast aus Tanna von Anfang an besser im Spiel, vor allem Alexander Steinig, der zu dieser Zeit nie zu stellen war, konnte seine Mitspieler immer wieder gefährlich in Szene setzen. In der 13min war es dann geschehen, das verdiente 0:1 für Tanna durch Simon Möckel. Nach diesem Gegentreffer ging ein Ruck durch die Mannschaft um Kapitän Luis Muth.Von da an spielte unsere Mannschaft wieder Fußball, die Zweikämpfe wurden gewonnen und der freie Mitspieler sauber angespielt. Nach einer schönen Einzelleistung von Leonard Warsitz und einem guten Diagonalpass nach Rechts, legte Anakin Franz auf Jawad Hossaini ab. Dieser jagte den Ball in der 20min zum Ausgleich in die Maschen. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wieder das Bild der ersten Hälfte. Tanna gewillt den 2. Treffer zu erzielen, hatte am Anfang mehr vom Spiel. Unsere Mannschaft wieder meist nur 2. Sieger in den Zweikämpfen. In der 25min war es dann passiert, nach einem zu kurz geklärtem Ball fiel das 1:2 für den Gegner, Torschütze war wieder Simon Möckel. Ab da spielte fast nur noch unsere Mannschaft, man merkte draußen das sie unbedingt den Ausgleich erzielen wollten, teilweise mit sehr gutem Kombinationspiel wurde der Ball vor das gegnerische Tor getragen, doch leider fehlte unserem Torjäger Jason Linke bei seine Abschlüssen das Glück oder der gut haltende Torhüter fischte sich das Leder. Schiedsrichterin Marie Fröhlich,die das Spiel sehr umsichtig leitete, pfiff pünktlich ab. Am Ende eine knappe Niederlage die nicht hätte sein müssen. 


Zurück