C-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga JSO, 16.ST (2016/2017)

VfR Bad Lobenstein   FSV Schleiz
VfR Bad Lobenstein 4 : 4 FSV Schleiz
(1 : 3)
C-Junioren   ::   Kreisoberliga JSO   ::   16.ST   ::   07.05.2017 (09:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Moritz Klinnert *, Maurice Junge *, Felix Muth *

Assists

Maurice Junge *

Gelbe Karten

Moritz Klinnert *, Tom Becker *

Zuschauer

40

Torfolge

0:1 (12.min) - FSV Schleiz
1:1 (14.min) - Maurice Junge *
1:2 (15.min) - FSV Schleiz
1:3 (24.min) - FSV Schleiz
2:3 (37.min) - Moritz Klinnert * per Freistoss
3:3 (42.min) - Felix Muth * (Maurice Junge *)
3:4 (52.min) - FSV Schleiz
4:4 (61.min) - Moritz Klinnert * per Freistoss

Der VfR kam immer wieder zurück

Mit Beginn der Begegnung merkte man, dass beide Mannschaften nur den Sieg wollten, es gab ein Auf und Ab, aber es neutralisierten sich die Teams bereits im Mittelfeld. Es dauerte bis zur 12. Minute, ein schlecht gespielter Rückpass wurde von Schleiz eiskalt Ausgenutzt und es stand 0:1. Dies ließen die VfR Jungs nicht auf sich sitzen und bereits zwei Minuten später kam ein schlecht geklärter Ball zu Junge der zog von 20 Metern ab, Ausgleich. Mit dem folgendem Anstoß überspielte Schleiz die Abwehr und der Vorsprung wurde sofort wieder hergestellt. Mit der Führung im Rücken kam Schleiz immer besser ins Spiel und die VfR Abwehr wackelte das ein oder andere Mal. In der 24.min. spielte Schleiz einen Angriff über links, die folgende Flanke konnte im Zentrum nicht geklärt werden und der FSV führte mit 3:1. Mit diesem Ergebnis ging es zur Pause.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff, Foul im Mittelfeld, Klinnert nahm sich den Ball und schoss von gut 30 Metern den Ball unter die Latte, Anschlusstreffer. Jetzt merkten die Koseltaler das hier noch etwas ging und drückte den FSV immer mehr in die eigene Hälfte. Immer wieder folgten Angriffe auf das Schleizer Tor, in der 42.min. ein Abpraller kam zu Muth und der ins lange Eck, Ausgleich.

Die Partie war jetzt völlig offen, der VfR drückte und der FSV versuchte mit langen Bällen Entlastung zu finden. So auch in der 52.Minute, die Abwehr des VfR konnte den Ball im eigenen Strafraum nicht klären und wieder führten die Schleizer. Wer jetzt dachte die Koseltaler geben sich auf der wurde eines Besseren belehrt. Ein Angriff nach dem Anderen wurde über den starken Becker gespielt, aber es kam leider nichts Zählbares dabei raus. In der 61.min. wieder Freistoß im Mittelfeld, und wer das erste Klinnert Tor nicht gesehen hat, konnte jetzt quasi die Zeitlupe sehen, wieder 30 Meter aus ähnlicher Position, Klinnert hält direkt drauf, 4:4 Ausgleich. Die VfR Jungs warfen nochmals alles nach vorn aber es blieb bei der gerechten Punkteteilung.

Mit dieser Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit sollte auch nächste Woche in Orlatal einiges möglich sein.


Quelle: Sven Junge