VfR Bad Lobenstein e.V.

D-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga JSO, 22.ST (2015/2016)

FSV Schleiz   VfR Bad Lobenstein
FSV Schleiz 0 : 1 VfR Bad Lobenstein
(0 : 0)
D-Junioren   ::   Kreisoberliga JSO   ::   22.ST   ::   28.05.2016 (09:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Maurice Junge *

Torfolge

0:1 (48.min) - Maurice Junge * per Freistoss

KREISMEISTER!

Zum allesentscheidenden Spiel um die Meisterschaft der Kreisoberliga fuhr der VfR mit nur einem Ziel nach Schleiz, einem Sieg. Die Ausgangssituation war klar, denn ein Unentschieden sollte dem VfR für den Titel schon reichen. Man wollte trotzdem das Maximum heraus holen, denn ein Schleizer Erfolg würde die Rennstädter selbst auf den Platz an der Sonne schieben.

 

Das Spiel begann, wie erwartet, sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften kämpften vor toller Kulisse viel, jedoch waren klare Chancen Mangelware. Bei Schleiz ging vor allem etwas über die linke Seite, so verpassten 2 Schleizer eine Hereingabe von Höfer. Auf der anderen Seite strahlte der VfR vor allem mit Fernschüssen von Tom Becker und Philip Schier Gefahr aus. Lobenswert war, vor allem in Halbzeit eins, der unermüdliche Einsatz von Kapitän Maurice Junge. Aber auch die Pässe von Dominik Salzmann in die Spitze sorgten in der gegnerischen Defensive für Unordnung. Dafür war auch Tom Becker verantwortlich, der mit seinen technischen Fähigkeiten am Ball immer wieder für kreative Lösungen im eigenen Offensivspiel sorgte. Mit einem 0:0 ging es in die Pause. Man ahnte schon, dass wohl ein Tor, das Entscheidende werden würde.

 

In Halbzeit 2 forcierte der FSV seine Bemühungen im Offensivspiel, jedoch stand die Defensive um Abwehrchef Dominic Rücker sattelfest in den entscheidenden Aktionen. Oskar Franz hatte seine rechte Seite nun im Angriff und ließ kaum etwas zu. So wurde das Spiel immer unruhiger, denn Schleiz wollte, konnte aber nicht richtig und der VfR wollte selbst die Entscheidung suchen. So ging es bis zur 48. Spielminute. Ein hohes Bein eines Schleizers gegen den eingwechselten und laufstarken Lucas Scholz führte zu einem Freistoß für den VfR nahe der Strafraumgrenze. Maurice Junge legte sich den Ball zurecht und nagelte ihn ins Dreiangel! Unhaltbar! Die Tür zum Meistertitel war jetzt ganz weit geöffnet. 

Jetzt hieß es natürlich hinten den Laden dicht zu halten. Dabei zeigten vor allem Björn Müller, der gefühlt jeden Zweikampf gewann, und der enorm sichere Torhüter Lex Meyer eine überragende Leistung. Die Rechnung ging auf, denn die Null stand. Und vorne hatte man ja mit 48-Tore Mann Philip Schier einen, der, durch sein cleveres Spiel, immer wieder für Entlastung sorgte. Nach 4 Minuten Nachspielzeit ertönte dann endlich der sehnlichst erwartete Schlusspfiff und der VfR war Meister der Kreisoberliga! 

 

Am Ende sorgte vor allem die geschlossene Mannschaftsleistung für den Erfolg, denn es kämpfte Jeder für den Anderen. Ein Spiel auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für den VfR.

Mit 21 Siegen und nur einem Unentschieden ist man mit 64 Punkten ein verdienter Kreismeister; Vor allem auch, weil man beide Ligaspiele gegen eine starke Schleizer Mannschaft gewann. Eine überragende Saison der Bad Lobensteiner D1-Junioren, die nach dem Hallenkreismeistertitel nun gekrönt wurde.


Quelle: Daniel Dittmar

Fotos vom Spiel


Zurück