2.Männer : Spielbericht Kreisoberliga JSO, 10.ST (2021/2022)

SG VfR B. Lobenstein II   Eintracht Camburg
SG VfR B. Lobenstein II 2 : 3 Eintracht Camburg
(1 : 1)
2.Männer   ::   Kreisoberliga JSO   ::   10.ST   ::   30.10.2021 (11:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Julius Baer *, Tim Gössinger *

Assists

Philip Schier *, Sebastian Wirkus *

Gelbe Karten

Marcus Richter *

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (20.min) - Julius Baer * (Sebastian Wirkus *)
1:1 (38.min) - Eintracht Camburg
2:1 (47.min) - Tim Gössinger * (Philip Schier *)
2:2 (58.min) - Eintracht Camburg
2:3 (73.min) - Eintracht Camburg per Kopfball

PUNKTE VERSCHENKT

Spielbericht aus Gegners Sicht :

Die längste Anfahrt zu einem Spiel in der Kreisoberliga führt ins Koseltal zum Gastgeber Bad Lobenstein. Bereits in frühen Morgenstunden musste die Eintracht die Koffer packen, was man einst im Nachwuchsbereich nur kannte. Am 10. Spieltag traf die Eintracht auf den Tabellennachbarn und Gastgeber Lobenstein. Beide Mannschaften trennten sich am letzten Spieltag mit einem torlosen Remis, Lobenstein beim SV Lobeda 77 und die Eintracht zu Hause gegen SV 08 Rothenstein. In der Tabelle ist der Gastgeber (9.Platz) mit einem Punkt vor der Eintracht, die derzeit am 10. Tabellenplatz festhalten. In der jüngeren Vergangenheit wurden 2 von 4 Zusammentreffen pandemiebedingt abgesetzt. Einen knappen Sieg, sowie eine knappe Niederlage resultierten die weiteren Spiele aus Sicht der Eintracht, wo Camburg im September 2020 mit 4:3 im Koseltal durch ein Tor in letzter Sekunde die Niederlage hinnehmen musste. Ein Jahr zuvor konnte die Eintracht durch Tore von Zöllner und Boski an selber Stelle mit 2:1 den Auswärtssieg bejubeln.

Das heutige Spiel stand unter der Leitung von Schiedsrichter Matejka, der an den Linien von den Sportsfreunden Köhler und Lemnitzer assistiert wurde.

Wie man im Live-Ticker vom rasenden Reporter B. Schneider erfahren durfte, war mit Anpfiff der Kaffee zunächst heiß und nach 10 Minuten brannte sogar der Rost. Zwischenzeitlich passierte auch etwas auf den Platz, eine Großchance für die Eintracht nach 16 Spielminuten, Brandenberger mit dem Schuss und Richter rettete mit Sprint zur Ecke, die nichts einbrachte. In der 20. Minute konnten die Gastgeber in Führung gehen, ein Doppelpassspiel mit Hajcenko, Baer und Wirkus nutzt Baer zur 1:0 Führung für die Koseltaler. Nach 30 Minuten fand die Eintracht ihr Spiel, kam zu Chancen, die aber meist harmlos endeten. Ein langer Ball aus den Reihen der Camburger, hier verschätzt sich Lobensteins Eckert und köpft den Ball genau in den Lauf von Camburg’s Angreifer P. Dietzel, der nach 38 Spielminuten seinem Gegenüber mit Heinze im Tor der Lobensteiner keine Chance lässt. 1:1, gleichzeitig der Halbzeitstand.

Mit Wiederanpfiff gleich der nächste Dämpfer für die Eintracht, Lobensteins Schier legt auf und Gössinger mit der Fußspitze sorgte in der 47. Spielminute für die 2:1 Führung der Gastgeber. Gute 10 Minuten später nutzte P. Dietzel einen Abwehrfehler der Koseltaler eiskalt aus und konnte nach 58 Minuten zum 2:2 mit seinem zweiten Treffer im Spiel erneut ausgleichen. Die Eintracht ab da wieder deutlich besser unterwegs und bringt per Freistoß in der 72. Spielminute den Youngstar R. Seidler in Szene, der per Kopfball das 2:3 für die Eintracht einnetzte. Es sollte bis zur 90.sten reichen, am Ende stand ein 2:3 Sieg im Koseltal zu Buche.

 


Fotos vom Spiel


Vorbericht zum Spiel