2.Männer : Spielbericht Kreipokal Vorsaison, HF (2021/2022)

SG VfR B. Lobenstein II   Orlatal
SG VfR B. Lobenstein II 3 : 6 Orlatal
n. E.
(0:1, 2:2, 2:2)
2.Männer   ::   Kreipokal Vorsaison   ::   HF   ::   10.07.2021 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Sven Findeiß *, David Linke *

Assists

Maurice Junge *, Chris Hofmann *

Gelbe Karten

Christopher Kolb *, Chris Hofmann *

Zuschauer

140

Torfolge

0:1 (38.min) - Orlatal
0:2 (46.min) - Orlatal
1:2 (59.min) - David Linke * (Maurice Junge *)
2:2 (90.+2.min) - Sven Findeiß * per Kopfball (Chris Hofmann *)

Elfmeterschießen

2 : 3Orlatal
Maurice Junge * verschossen
2 : 4Orlatal
3 : 4Daniel Dittmar *
3 : 5Orlatal
David Linke * verschossen
3 : 6Orlatal

ORLATAL IST GLÜCKLICHER FINALIST

Was kann es Dramatischerisches geben als in einem Pokal - Halbfinale ein Elfmeterschießen ?
Die beiden Kreisoberligisten lieferten sich in dem Vorlauf der 120 Spielminuten einen
offenen Schlagabtausch, bei dem jede Mannschaft die Chance hatte, das Spiel für sich
früher zu entscheiden. Aber nicht im Pokal !
 
Die Hausherren, die selbst als Pokalsieger nicht für den Landespokal spielberechtigt sind,
hatten ein leichtes Übergewicht in der 1. Halbzeit. Doch verspielte man vieles im klein-klein.
Orlatal konnte mit langen Bällen meist mehr Gefahr produzieren, was sich nach einem Konter
über Maximilian Näther auch an der Anzeigetafel niederschlug (38.). Ein Fehlabspiel nutzte
der FSV gleich nach dem Wechsel, mit dem 0 : 2 (46.) durch Patrick Thurmann für den nächsten
Dämpfer bei den VfR-Kickern zu sorgen.  Doch mit David Linkes Anschlußtreffer (59.) zog wieder
die Hoffnung ein, das Spiel noch drehen zu können. Der VfR hatte nun eindeutig das Zepter in
der Hand, Orlatal verschleppte die Zeit und nutzte auch die vielen Unzulänglichkeiten im
Aufbauspiel beim VfR. Als der sehr ruhig agierende Schiedsrichter Renè Richter die fünf-minütige
Nachspielzeit anzeigte, der VfR mehrere Eckbälle am Stück hatte, hielt es Sven Findeiß nicht mehr
im Tor. In den nächsten Eckball stürzte er herein und konnte so im letzten Moment seine
Mannschaft in den Verlängerung retten (90.+2).
 
Doch, so vehement der VfR um den Ausgleich kämpfte, ging es in der Nachspielzeit nicht
weiter. Der Kräfteverschleiss bei beiden Mannschaften war zu groß. Dennoch hatte David Linke
zwei Riesen auf dem Fuß (99./113.), die er vergab. So blieb zur Entscheidung nur das
Elfmeterschießen, dass die Gäste ohne Fehler gewannen.


Fotos vom Spiel


Vorbericht zum Spiel