VfR Bad Lobenstein e.V.

1.Männer : Spielbericht 11Teamsports LANDESKLASSE St.1, 20.ST (2018/2019)

SG VfR B. Lobenstein   FC Motor Zeulenroda
SG VfR B. Lobenstein 5 : 0 FC Motor Zeulenroda
(4 : 0)
1.Männer   ::   11Teamsports LANDESKLASSE St.1   ::   20.ST   ::   29.05.2019 (18:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Sebastian Mai *, 2x Oliver Hölzel *, Sebastian Tens *

Assists

2x Oliver Hölzel *, Kevin Hammerschmidt *, Janek Köcher *, Sebastian Mai *

Zuschauer

135

Torfolge

1:0 (11.min) - Sebastian Mai * (Oliver Hölzel *)
2:0 (21.min) - Sebastian Mai * (Oliver Hölzel *)
3:0 (31.min) - Sebastian Tens * per Elfmeter (Janek Köcher *)
4:0 (35.min) - Oliver Hölzel * (Kevin Hammerschmidt *)
5:0 (81.min) - Oliver Hölzel * (Sebastian Mai *)

DER VfR DEMÜTIGT DIE KARPFENPFEIFFER

Mit einem überzeugenden und klaren 5 : 0 Sieg erschossen sich die Koseltaler am
Vorabend des Himmelfahrtstages den Vizemeistertitel der Landesklasse und dies
schon drei Spieltage vor Ultimo. Die bis dahin zweitbeste Abwehr der Gäste bezog
mit diesem Resultat die höchste Saison - Niederlage und rutschte auf Platz 9 ab.
 
Wenn es nach der Fußball - Weisheit geht, dass Tabellen nicht lügen, konnte diese
Floskel bei idealen äußeren Bedingungen genau dies untermauern. Noch nie waren die
"Karpfenpfeifer" aus Zeulenroda punktemäßig so weit von den Koseltalern entfernt wie
in dieser Saison. Und noch nie gab es zwischen beiden Mannschaften ein Ergebnis mit
mehr als 2 Toren Unterschied. Der häufigste Schlußstand war eine Pukteteilung wie in den
letzten beiden Partien. Doch hatte dieses Mal der VfR etwas gut zu machen, fand er doch
in Stadtroda bei der 0 : 2 Pleite überhaupt nicht ins Spiel, zudem beendete dieses Spiel
eine fast 7 - wöchige Abstinenz im heimischen Wohnzimmer.
 
Man spürte förmlich die Freude, die die Mannschaft mit dem Anpfiff auf den Rasen legte.
Kapitän Janek Köcher enteilte über die rechte Außenbahn seinen Gegenspielern, seine
Flanke zu Sebastian Mai kam an, aber Mai wurde noch geblockt (5.). Dann wurde Oliver Hölzel
blendend freigespielt, bei seinem Abschluß traf er aber nur sein Standbein, nicht den Ball ( 7.).
Doch Hölzel setzte nach, brachte seine nächste Flanke punktgenau zu Mai. Mit der dritten
Gelegenheit zappelte der Ball im Netz (11.). Eine Schablone der Führung legte die Mannschaft
auf das 2 : 0. Vater des Tores war aber Markus Baer, der mit einem Ballgewinn im Zentrum
Hölzel mit einem Schnittstellenpass auf die Reise schickte, Flanke Hölzel, Tor Mai (22.).
 
Wenig später wurde Janek Köcher im Strafraum zu Fall gebracht, was den allerersten
Foulelfmeter der Saison im 23. Spiel (!) für den VfR einbrachte. Sebastian Tens schmetterte
die Kugel neben den linken Pfosten, Jens Kutzner im Motor Tor war zwar in der richtigen Ecke
und dennoch machtlos (31.). Im Tiefflug und einem satten Kopfball erzielte der unermüdlich
rackernde Hölzel schließlich noch das 4 : 0 ( 35.), was zur Pause eigentlich schon die Entscheidung war.
Von Zeulenroda war bis auf Ansätze nichts zu sehen, die VfR Abwehr hatte alles im Griff.
 
Nach dem Seitenwechsel war man aber auf Seiten der Hausherren nicht mehr so zielstrebig.
Dennoch hatten Martin Wirth oder Kevin Hammerschmidt, der statt des Balles selbst im Tor landete,
gute Gelegenheiten. Erst in der Schlußphase zog die Mannschaft noch einmal mit dem Tempo an.
Über Tim Gössinger und Mai kam erneut Hölzel, dieses Mal über links, an das Leder. Der depürte noch
einen Gegenspieler, um in der 81. Minute den Ball ins Dreiangeln zu nageln. Mit dem 5 : 0 Endstand
waren dann, zumindest auf VfR - Seite, alle zufrieden.


Fotos vom Spiel