VfR Bad Lobenstein e.V.

1.Männer : Spielbericht LANDESKLASSE St.1, 27.ST (2016/2017)

Silbitz - Crossen   SG VfR B. Lobenstein
Silbitz - Crossen 1 : 5 SG VfR B. Lobenstein
(0 : 0)
1.Männer   ::   LANDESKLASSE St.1   ::   27.ST   ::   20.05.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

David Linke *, Sebastian Mai *, Oliver Hölzel *, Martin Wirth *, Sebastian Tens *

Assists

2x David Linke *, Sebastian Mai *, Eugen Gergert *

Gelbe Karten

David Linke *, Janek Köcher *, Eugen Gergert *

Zuschauer

75

Torfolge

0:1 (56.min) - Sebastian Tens * per Freistoss
0:2 (62.min) - Martin Wirth * per Kopfball (David Linke *)
1:2 (68.min) - Silbitz - Crossen
1:3 (81.min) - David Linke * (Sebastian Mai *)
1:4 (87.min) - Oliver Hölzel * (David Linke *)
1:5 (90.min) - Sebastian Mai * (Eugen Gergert *)

VERTEIDIGER ZEIGEN ES DEN STÜRMERN

Die Koseltaler setzten am Samstag ihr Ziel mit einer starken zweiten Hälfte
in die Tat um und festigten mit einem klaren 5 : 1 in Silbitz ihren 6. Platz.


Nun ist es ja nicht so, dass Verteidiger einer Mannschaft reihenweise Tore schiessen.
Dieses Phänomen brauchte aber der VfR bei den noch nicht von allen Abstiegssorgen
entledigten Elstertalern. Denn in der ersten Spielhälfte war die Partie, gelinde gesagt,
sehr überschaubar. Die Gastgeber versuchten, den VfR früh zu stören, die Spitzen Mai und Linke aus dem Spiel zu nehmen und selbst über die Ausenbahnen für Gefahr zu sorgen.
Ein stumpfer Rasen half zudem, den Ball frühzeitig zu bremsen.
Es dauerte bis zur 20. Minute, als dann David Linke vor Tobias Eckner auftauchte,
der aber im zweiten Nachfassen den Ball unter sich begrub. Weitere 20 Minuten später
war es Sebastian Mai, der nach einer Freistoß - Finte den Ball neben den Kasten setzte (40.). Mehr Notierenswertes gab es nicht.

Nach der Pause erhöhten die Koseltaler aber ihre Laufbereitschaft und so mussten die
Chancen zwangläufig kommen. Ein perfektes Durchstecken von Linke auf Kapitän
Janek Köcher sieht diesen frei vor Eckner. "Den kann man nicht machen, den muss man machen" war nach dem Schuss neben das Tor auch der Kommentar von Silbitz Trainer Ralf Prieger, der nach dieser Szene weiter auf den Punkt hoffen durfte. Es blieb beim 0 : 0 auch nach einem schnell gespielten Freistoß - Ball von Linke auf Mai, weil Eckner das hatte kommen sehen und gleich an Mais Schuh klebte (52.). Vier Minuten später wieder Freistoß aus ähnlicher Distanz. Dieses mal trat Innenverteidiger Sebastian Tens an und zirkelte das Leder neben den rechten Innenpfosten ins Netz (56.). Genauer geht es nicht. Das rief nun mit Martin Wirth den nächsten Verteidiger auf den Plan. Nach einer weiten Köcher-Ecke beförderte Linke den Ball in das Zentrum, Wirth schraubte sich am Höchsten und wieder war Eckner machtlos (62.).

Gleich beim nächsten Angriff probierte es Sebastian Mai erneut, seinen Heber über Eckner wurde aber von den Silbitzern noch von der Linie geputzt (63.). Dann war es Eugen Gergert, dem ein Silbitzer beim Abschluss in die Quere kam (64.). In diesen Drang hinein verkürzten die Hausherren durch Perry Gerull (68.), dem das Leder im Zentrum perfekt auf den Fuß gelegt wurde.
Doch die Stürmer des VfR wollten sich dann doch diese interne Schmach nicht gefallen lassen. Die nachlassenden Kräfte bei den Hausherren verschafften nun auch die nötigen Räume und nicht mehr jede VfR Aktion konnte gestört werden. David Linke ging erneut mit Zug zum Tor und überspielte mit dem Mai -Pass Eckner ( 81.). Dann legte Linke selbst für Oliver Hölzel auf. Ein kurzer Pass durch die Mitte, und Hölzel konnte das Leder frei versenken (87.). Zu guter letzt bedankte sich Sebastian Mai mit seinem 26. Saisontreffer für die perfekte Vorarbeit von Eugen Gergert (90.), so das auch die Offensive zeigte, dass sie es noch kann.

 


Fotos vom Spiel


Zurück



... lade FuPa Widget ...
VfR Bad Lobenstein auf FuPa