VfR Bad Lobenstein e.V.

1.Männer : Spielbericht LANDESKLASSE St.1, 27.ST (2015/2016)

SG VfR B. Lobenstein   SV 09 Arnstadt
SG VfR B. Lobenstein 6 : 1 SV 09 Arnstadt
(2 : 0)
1.Männer   ::   LANDESKLASSE St.1   ::   27.ST   ::   21.05.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Sebastian Mai *, Marco Narr *, Oliver Hölzel *, David Linke *

Assists

2x Sebastian Mai *, Oliver Hölzel *, David Linke *

Gelbe Karten

Sebastian Tens *

Zuschauer

140

Torfolge

1:0 (14.min) - Sebastian Mai * (David Linke *)
2:0 (35.min) - David Linke * (Oliver Hölzel *)
3:0 (50.min) - Oliver Hölzel * (Sebastian Mai *)
3:1 (67.min) - SV 09 Arnstadt
4:1 (75.min) - Sebastian Mai * per Weitschuss
5:1 (83.min) - Marco Narr * (Sebastian Mai *)
6:1 (87.min) - Sebastian Mai *

GNADENLOS EFFEKTIV

Mit seinem höchsten Saisonheimsieg fegte am Samstag der VfR Bad Lobenstein
den Verbandsliga-Absteiger Arnstadt aus dem Koseltal und darf somit weiter vom
Maximalziel des dritten Platzes träumen.

Dabei waren die Gäste aber nicht um fünf Tore schlechter, die Koseltaler aber um diese
fünf Treffer gnadenloser. Denn die Null-Neuner versteckten sich nicht und hatten mit dem
Schrägschuss von Chris Machts nach 6 Minuten schon den ersten Riesen. Richie Steinbach
konnte den Ball aber noch aus dem langen Eck holen.
Anders der VfR : Nachdem sich David Linke über die linke Seite durchsetzen konnte,
fand ein Querabspiel Sebastian Mai. Er selbst setzte sich im Laufduell gegen Nick Schumacher
durch und beförderte das Leder ins Netz ( 14.).

Vor einer 50 : 50 Entscheidung stand dann Schiedsrichter Christopher Wittler aus Suhl.
Bei einem Zweikampf von Lukas Remmert gegen Machts im Strafraum traf der
VfR Verteidiger den Ball, aber auch das Bein des Arnstädters. Der Pfiff blieb aus, wohl auch,
weil die Aktion dem Ball galt (18.). Wohin das Pendel an diesem Tag ausschlagen würde,
entschied sich nach einer runden halben Stunde.

Janek Köcher nutzte mit seinem Heber über Keeper Christian Apel hinweg die
Chance nicht, die Führung auszubauen ( 31.). So hatte Chris Machts auf der Gegenseite
zweimal die Ausgleichschance. Erst schoß er freistehend Steinbach an, den Nachschuss
parierte der VfR Schlußmann aber überragend ( 32.). Es roch in dieser Phase förmlich
nach Tor, welches dann der VfR schoß. Marco Narr zog auf der Außenbahn in Richtung
Strafraum, bediente Oliver Hölzel. Er konnte den Ball gegen zwei Arnstädter behaupten,
ein kleiner Tick zu Linke und schon zappelte der Ball im Netz ( 35.) Fast wäre noch das
dritte Tor gefallen, aber an Hölzels Flanke kam Mai nicht ganz heran ( 39.).

Auch nach dem Wechsel waren die Gäste aus dem Ilmkreis weiter um ihre Offensive
bemüht. So war Chris Machts ein ständiger Unruheherd. Beim seinem nächsten Vorstoß
musste Martin Wirth schon seine ganz Routine aufbringen, ihm den Ball noch abzulaufen ( 49.)
Das schönste Tor des Tages fiel dann aber gleich auf der Gegenseite. Mit dem Rücken zum
Tor nahm Oliver Hölzel den Ball an, drehte sich und zirkelte das Leder unhaltbar ins Dreiangel - Traumhaft ! ( 50.)
Diese Vorentscheidung ließ den VfR nun die Drehzahl etwas herunter nehmen, die
der Gast aber nur zu einem Kopfball-Treffer durch Tobias Krieghoff nutzen konnten ( 67.)
Reichlich Möglichkeiten versiebten die Arnstädter durch Machts, Trümper oder den eingewechselten
Alatiea, die vor dem VfR Kasten oft hilflos wirkten oder an Steinbach scheiterten.
So zog der VfR mit derm Tempo nochmals an, hatte nun auch den Platz für Konter und
nutzte Fehler der Gäste gnadenlos aus.
Sebastian Mai lupfte den Ball über den zu weit vor dem Tor postierten Arnstädter Keeper
ins leere Tor ( 75.), Marco Narr verwertete Mais Querablage ( 83.) und Mai selbst machte mit
dem 6 :1, seinem 32. Saisontor den Deckel auf das Spiel ( 87.).


Fotos vom Spiel