VfR Bad Lobenstein e.V.

1.Männer : Spielbericht LANDESKLASSE St.1, 9.ST (2015/2016)

SG VfR B. Lobenstein   GW Stadtroda
SG VfR B. Lobenstein 5 : 3 GW Stadtroda
(3 : 2)
1.Männer   ::   LANDESKLASSE St.1   ::   9.ST   ::   17.10.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Sebastian Mai *, David Linke *, Oliver Hölzel *

Assists

2x David Linke *, Sebastian Mai *, Janek Köcher *, Martin Wirth *

Gelbe Karten

Janek Köcher *

Zuschauer

133

Torfolge

1:0 (15.min) - Sebastian Mai * per Kopfball (Janek Köcher *)
2:0 (21.min) - Oliver Hölzel * (Martin Wirth *)
3:0 (31.min) - Sebastian Mai * (David Linke *)
3:1 (35.min) - GW Stadtroda
3:2 (45+1.min) - GW Stadtroda
4:2 (56.min) - David Linke * (Sebastian Mai *)
5:2 (65.min) - Sebastian Mai * per Elfmeter (David Linke *)
5:3 (86.min) - GW Stadtroda

Gute Mannschaftsleistung mit einem Sieg belohnt

Bei guten äußeren Bedingungen sahen 133 Zuschauer am Samstagnachmittag einen verdienten 5:3 Erfolg über Grün-Weiß Stadtroda. In den ersten 30 Minuten war fast nur Bad Lobenstein im Vorwärtsgang. Von den Gästen ging kaum Gefahr, für Richie Steinbach, im Tor des VfR aus.
Drei Minuten waren gespielt, Hölzel überlief seinen Gegenspieler und seine Eingabe verpasste Linke nur knapp. Remmert dahinter nahm den Ball direkt. Aber dieser wurde vom Stadtrodaer Abwehrspieler geblockt. Weitere Chancen für die Koseltaler, Mai wurde lang geschickt doch genau auf dem Tormann. Walthers Schuss nach einer Ecke ging knapp neben das Gehäuse. Auch Remmert hatte noch eine Möglichkeit, rutschte aber weg. Köcher wurde über rechts geschickt und dessen Flanke landete auf dem Kopf von Mai – 1:0. Sechs Minuten später 2:0. Wirths Freistoß aus ca. 40m konnte Torwart Stiller nicht festhalten. Hölzer war zur Stelle und vollendete. Kurz zuvor versuchte es Linke mit einem Heber, aber Stiller kam noch ran. Ein schnell ausgeführter Freistoß, in die unsortierte Stadtrodaer Abwehr, Mai leitete weiter auf Linke und dessen Schuss war das 3:0. Man musste schon um die Stadtrodaer bangen hier unterzugehen. Die Gäste konnten sich teilweise nur mit Fouls behelfen, das Bad Lobensteiner Spiel zu unterbinden. 5 Gelbe Karten und eine Rote Karte waren das Ergebnis, von einem sicher leitenden Schiedsrichter Nick Schubert.
Stadtroda kam wieder ins Spiel, Freistoß an den 16m-Linie und Winterkorn zirkelte den Ball in den Winkel. Zwei Möglichkeiten noch für den VfR , ein Direktschuss von Walther nach einer Ecke und sein Heber an die Torlatte, brachten nichts zählbares.
Anders die Gäste, Reimann überlief Aust und dessen Eingabe vollendete Mohorn zum 2:3 Anschlusstreffer. Ernüchterung bei den Koseltalern und Spannung für die zweite Hälfte.
Und die Gäste kamen auch mit dem Aufwind aus der Kabine. Zwei Torschüsse, aber Steinbach war jedes Mal zur Stelle und konnte klären. Nach zehn Minuten in Hälfte zwei, der erste Angriff der Koseltaler. Wieder ging es schnell nach vorn, diesmal Mai auf Linke und dessen Schuss brachte das 4:2. Ähnliche Situation, nur 10 Minuten danach, Linke enteilte seinem Gegenspieler. Dieser zog die Notbremse. Rote Karte für Schurtzmann und Elfmeter für den VfR. Zu erwähnen noch die Unsportlichkeit vom Stadtrodaer Torwart Stiller, der den Ball auf den am Boden liegenden Linke warf. Er kam ohne Strafe davon, wäre aber auch eine Rote Karte! Mai nahm sich die Kugel und verwandelte sicher zum vorentscheidenden 5:2.
Wie es immer so kommt, wenn man gegen eine Mannschaft spielt in Unterzahl und man spielt nicht klug. Baut man den Gegner noch mal auf. Anstatt den Ball mehr in den eigenen Reihen zu halten wurde zu schnell der Abschluss gesucht und das Passspiel wurde ungenauer.
Reimann hatte, nur fünf Minuten später, mit einem Kopfball aus 5m die Riesenchance zu verkürzen. Steinbachs toller Reflex verhinderte dies. In der 86.Minute traf Tony Liebmann zum 3:5 aus Sicht der Gäste. Bei seinem Heber hatte Steinbach keine Chance. Das war der Endstand, nach einem guten Spiel der gesamten Bad Lobensteiner Mannschaft. Fazit - viele Chancen für den VfR, das ist gut. Die Gegentreffer zwei und drei müssen nicht sein.


Fotos vom Spiel


Zurück