VfR Bad Lobenstein e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisoberliga JSO, 6.ST (2019/2020)

SG VfR B. Lobenstein II   SV 90 Gleistal
SG VfR B. Lobenstein II 4 : 1 SV 90 Gleistal
(1 : 0)
2.Männer   ::   Kreisoberliga JSO   ::   6.ST   ::   21.09.2019 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Chris Hofmann *, Michael Narr *, Juri Hajcenko *, David Linke *

Assists

2x Andre Hajcenko *, Hannes Heymer *, David Linke *

Gelbe Karten

Jonas Wehde *

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (20.min) - Michael Narr * (Andre Hajcenko *)
2:0 (51.min) - Juri Hajcenko * (Andre Hajcenko *)
2:1 (67.min) - SV 90 Gleistal
3:1 (73.min) - Chris Hofmann * (David Linke *)
4:1 (83.min) - David Linke * (Hannes Heymer *)

PREMIERENSIEG

Am 5.Spieltag holten die Kicker der Landesklassen-Reserve ihren ersten Sieg in der Kreisoberliga. Von Beginn an war die Mannschaft hellwach und zeigte eine konzentrierte Leistung, die über die gesamten 90 Minuten anhielt. Ziel war es, durch hohe Einsatzbereitschaft und starken Willen die drei Punkte nicht aus der Hand zu geben.

Über die gesamte Partie störte man Gleistal ab der Mittellinie am Spielaufbau, provozierte somit Abspielfehler und lange Bälle. Diese lief die Abwehr ab oder Torhüter Kessel war zur Stelle.  Nach Balleroberung ging es über die schnellen Außen, anders als in den vorhergehenden Partien, schnörkelos und geradlinig nach vorn. Dadurch erarbeitete man sich einige Standards, die jedoch ungenutzt blieben. Nach 20 Minuten dann das erlösende 1:0. A.Hajcenko legte am 16er quer auf Narr, der ins lange Eck vollendete. Nun wollte Gleistal den schnellen Ausgleich und machte Druck. Davon ließ sich die Heimelf nicht beeindrucken und verteidigte sicher weiter. Bis auf Schusschancen und einen Kopfball von Frenzl wurde bis zur Halbzeit nichts zugelassen.

Kurz nach Wiederanpfiff markierte man das 2:0 (51.). Nach Balleroberung durch Hofmann und Kolb setzte A.Hajcenko zum Solo an. Er behielt die Übersicht und legte diesmal für seinen Bruder Juri auf, der aus ca. 17m ins rechte Eck verwandelte. Dadurch machte Gleistal noch mehr Druck. Immer wieder wurden Behling und Müller im Zentrum gesucht, um mit einer zündenden Idee zum Torerfolg zu kommen. Nach 67 Minuten der Anschlusstreffer für die Gäste. Behling zirkelte einen Freistoß aus 20m sehenswert über die Mauer. Doch anders als in den ersten Spielen der Saison brach die SG nicht ein. Man überstand die Druckphase und legte noch eine Schippe drauf. Einen langen Ball von Kessel auf die linke Seite machte Linke fest und steckte auf den mitgelaufenen Hofmann durch, der eiskalt blieb und die Kugel über den Gästekeeper in die Maschen hob. 10 Minuten später erzielte Linke die endgültige Entscheidung, nach Vorabeit von Heymer (83.). Kurz danach bekam Gleistal noch einen Elfer zugesprochen, den Behling an die Latte setzte. Wenige Minuten später pfiff die souverän leitende Schiedsrichterin Zimmerman ab und der erste Saisonsieg war vollbracht.


Quelle: C.Kolb

Fotos vom Spiel