VfR Bad Lobenstein e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisliga - Staffel B, 3.ST (2018/2019)

SG VfR B. Lobenstein II   Orlatal
SG VfR B. Lobenstein II 6 : 0 Orlatal
(3 : 0)
2.Männer   ::   Kreisliga - Staffel B   ::   3.ST   ::   01.09.2018 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Philipp Krasser *, 2x Andre Hajcenko *, Hendrik Röppischer *, Chris Hofmann *

Assists

Steven Kessel *, Juri Hajcenko *, Sebastian Wirkus *

Gelbe Karten

Chris Hofmann *, Sebastian Wirkus *

Gelb-Rote Karten

Hendrik Röppischer * (55.Minute)

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (38.min) - Chris Hofmann * (Juri Hajcenko *)
2:0 (42.min) - Hendrik Röppischer *
3:0 (45.min) - Philipp Krasser * (Sebastian Wirkus *)
4:0 (53.min) - Philipp Krasser *
5:0 (77.min) - Andre Hajcenko * (Steven Kessel *)
6:0 (89.min) - Andre Hajcenko *

WIE AUS EINEM GUSS

Am 3.Spieltag duellierte sich die "Zweite" mit dem FSV Orlatal. Beide Mannschaften konnten ihre ersten 2 Spiele der Saison gewinnen, somit war die Partie das Spitzenspiel des Spieltages.

Die Heimelf brauchte wie schon eine Woche vorher einige Zeit bis sie im Spiel war. Das lag zum einem an vielen kleinen Unkonzentriertheiten im Spiel nach vorn und zum anderen am Gegner. Im Mittelfeld waren die Gäste um Polster aggressiv, pressten früh und zwangen dadurch die SG zu unkontollierten Bällen. Jedoch konnten sie diese Überlegenheit nicht in Chancen ummünzen. Nach ca. 25 Minuten ein weiter Abschlag von Fischer. Kolb und Aust verließen sich beide aufeinander und keiner von beiden ging in den Ball. Goalgetter Oechsner ahnte dies, lief alleine auf Torhüter Kessel zu aber ihm versagten die Nerven. So nach und nach kam man besser ins Spiel und versuchte zu kombinieren. In der 38.Minute dann die Führung für die "Zweite". Hofmann schoss die Kugel aus ca.25 Meter halblinker Position ins lange Eck, bereits die 4.Torbeteiligung im 3.Spiel für den Mitteldfeldmann. Dem FSV störte das zunächst nicht aber die SG war dadurch beflügelt allen voran Roeppischer, der einen Verteidiger den Ball abluchste und sofort abzog. Das Spielgerät schlug zum 2:0 ein (42.). 3 Minuten später spritze Wirkus in einen Ball zwischen Fischer und Hack. Verfolgt von Hack legte er den Ball quer auf den mitgelaufenen Krasser, der seinem Gegenspieler und dem Keeper keine Chance ließ und zum 3:0 vollendete.

In der Kabine war man zufrieden vor allem mit der eiskalten Verwertung der Chancen. Die Mannschaft wollte sich natürlich keine Blöße geben und weiterhin hinten die "Null" halten.

Die SG kam besser aus der Kabine und Krasser stellte nach herrlichem Solo auf 4:0 (53.). Zwei Minuten später sah Roeppischer nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte. Wiederum 2 Minuten danach gab es einen kleinen Disput zwischen Wirkus und Czieczek und beide hatten Glück nicht vorzeitig zum Duschen geschickt zu werden. Kurz darauf ging Wirkus aus dem Spiel und Funk übernahm den freien Platz von Roeppischer. Mit einem Mann weniger machte es die Heimelf sehr gut und ließ bis zum Abpfiff nichts mehr zu. Im Gegenteil der eingewechselte A.Hajcenko schnürte noch einen Doppelpack und stellte auf 6:0.


Fotos vom Spiel