VfR Bad Lobenstein e.V.

1.Männer : Spielbericht Testspiele, Testspiel (2018/2019)

SG VfR B. Lobenstein   1. FC Greiz
SG VfR B. Lobenstein 5 : 1 1. FC Greiz
(2 : 0)
1.Männer   ::   Testspiele   ::   Testspiel   ::   22.07.2018 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Sebastian Mai *, Sebastian Tens *, Janek Köcher *, Kevin Hammerschmidt *

Assists

2x Oliver Hölzel *, Janek Köcher *, Kevin Hammerschmidt *

Gelbe Karten

Sebastian Tens *

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (1.min) - Kevin Hammerschmidt * (Oliver Hölzel *)
2:0 (35.min) - Janek Köcher * (Kevin Hammerschmidt *)
3:0 (52.min) - Sebastian Tens * per Weitschuss
4:0 (63.min) - Sebastian Mai * (Oliver Hölzel *)
5:0 (65.min) - Sebastian Mai * (Janek Köcher *)
5:1 (87.min) - 1. FC Greiz

AUCH DER ZWEITE SIEG IST KLAR

... erster Auftritt im VfR Trikot, erste Spielminute, erster Treffer : besser kann man sich einen Einstand beim neuen Verein nicht vorstellen. Neuzugang Kevin Hammerschmidt (kam von FSV Hirschberg) nutzte gleich die erste sich bietende Chance auf Zuspiel von Oliver Hölzel (1.), den VfR in Führung zu bringen. Doch die Greizer Gäste ließen in der Folge nicht mehr viel zu, sieht man einmal von Patzern ab, die Hölzel, Mai oder Hammerschmidt nicht nutzten. Das Aufbauspiel des 1. FC sah gut aus, man hatte sogar den Eindruck, daß Greiz mehr Ballbesitz hat. Doch die Schützlinge von Martin Donath müssen vor allem an ihrer Offensivabteilung arbeiten, da fehlt es offensichtlich. Kaltschnäuziger dagegen der VfR, der mit Janek Köchers 2 : 0 (35.) in die Pause ging.

Die Abstimmungsprobleme sah man dagegen in einigen Situationen bei den Koseltalern, die teils noch zu verspielt wirkten. Aber auch das ist in Anbetracht von zwei Wochen Vorbereitung und dem Fehlen von vielen wichtigen Akteuren völlig normal.

Den kurzen VfR - Dampf nach dem Wechsel hatte nur der Greizer Keeper Tim Petzold etwas dagegen zu setzen, der mehrmals im eins zu eins Sieger gegen Kevin Hammerschmidt und Sebastian Mai blieb. Den Einschlag zum 3:0 durch Sebastian Tens (52.) und die beiden Treffer von Sebstian Mai (63./65.) konnte er nicht verhindern. Auch in der Folge wäre noch einige Treffer möglich gewesen, denkt man an den Ausflug des Greizer Keepers zur Eckfahne oder einige knappe Abschlüsse von Seven Findeiß, Sebastian Tens oder Sebastian Mai. Kurz vor Ultimo erzielte Faton Bungu nach einem Konter den verdienten Greizer Ehrentreffer (87.), die nie aufsteckten und sich so erfolgreich gegen ein höheres Debakel wehrten. Interessant wird nun werden, wenn am kommenden Samstag der fast komplette Kader zum Test gegen den Verbandsligisten FC Thüringen Weida (Sa. 15 Uhr / Koseltal) zur Verfügung steht und dann schon ein erster Fingerzeig zur Wunschelf des Trainers Heiko Becker erwartet wird.


Fotos vom Spiel