VfR Bad Lobenstein e.V.

1.Männer : Spielbericht Landespokal, 1.R (2016/2017)

SG VfR B. Lobenstein   SV 08 Steinach
SG VfR B. Lobenstein 4 : 0 SV 08 Steinach
(4 : 0)
1.Männer   ::   Landespokal   ::   1.R   ::   19.08.2016 (17:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Sebastian Mai *, Oliver Hölzel *

Assists

2x David Linke *, Oliver Hölzel *, Richie Steinbach *

Zuschauer

66

Torfolge

1:0 (9.min) - Sebastian Mai * (Oliver Hölzel *)
2:0 (11.min) - Sebastian Mai * (Richie Steinbach *)
3:0 (31.min) - Sebastian Mai * (David Linke *)
4:0 (37.min) - Oliver Hölzel * (David Linke *)

ALLES KLAR FÜR RUNDE ZWEI

Der VfR Bad Lobenstein entledigte sich der Pokalaufgabe am Freitag Abend
im heimischen Koseltal recht souverän und stellte die Weichen auf ein
Weiterkommen bereits in der ersten Hälfte. Drei Tore von Sebastian Mai und
einen Treffer von Oliver Hölzel nahmen somit schnell eine Pokaldramatik.

Beide Vereine hatten sich auf ein Vorziehen des Spieles geeinigt, da sowohl der
VfR mit seinen Marktfestaktivitäten als auch Steinach mit dem Wunsch zur
Kirchweih ein Heimspiel zu haben, den Samstag als Spieltag als ungeeignet ansahen.

Den ersten Warnschuss gaben die Koseltaler bereits nach 4 Minuten ab. David Linke
drosch das Zuspiel von Janek Köcher aber über das Gästetor. Kurze Zeit später zappelte
der Ball aber im Steinacher Netz. Oliver Hölzel hatte Sebastian Mai bedient, er noch
Eichhorn im Steinacher Tor umkurvte und aus spitzen Winkel das Leder ins Netz legte ( 9.).
Nicht genug damit, denn Mai nutzte gleich die zweite sich bietende Chance, als
Torhüter Richie Steinbach mit einem weiten Abschlag die hoch aufgerückte Gästeabwehr
überraschte, Mai den Ball annahm und nicht mehr aufzuhalten war ( 11.).
Fast hätte er nach einer Viertelstunde gleich noch einmal getroffen, doch war die
Flanke etwas zu hoch und der Ball ging ins Toraus.

Es hätte aber durchaus Pokalstimmung aufkommen können, hätte Andre Gottschalk
nach einem Grundlinienpass aus 5 Metern frei vor Steinbach den Ball und nicht sein
Standbein getroffen ( 19.) und Falko Barthelmann, der sich ein VfR Fehlabspiel ergatterte,
genauer gezielt ( 25.). So aber reagierte Steinbach großartig und Steinach hatte
sein Pulver für diesen Tag verschossen. Zwar arbeiteten die Gäste weiter an einer
Ergebniskorrektur, sie vernachlässigten aber dabei ihre Abwehr. So konnte der VfR
bis zur Pause noch zwei mal zuschlagen. Zunächst durfte Sebastian Mai einen
lupenreinen Hatrrik feiern ( 31.), nach ähnlichem Muster Oliver Hölzel (37.) den
Schlusspunkt setzen.

Denn in der zweiten Hälfte tat sich auf dem Rasen nicht mehr viel. Der VfR spielte
seine Führung sicher herunter, gestattete nur Nico Sesselmann eine Torchance, die
er aber nicht nutzte ( 73.), selbst auch nur noch zweimal gefährlich wurde, als
ein Ball auf der Querlatte landete und Eichhorn stark gegen Mai regaierte ( 78./79.).
Schiedsrichter Markus Drobe (Hermsdorf) hatte mit dieser sehr sauberen und fairen
Partie ein leichtes Agieren.


Fotos vom Spiel


Zurück