VfR Bad Lobenstein e.V.

1.Männer : Spielbericht LANDESKLASSE St.1, 25.ST (2016/2017)

SG VfR B. Lobenstein   SV 09 Arnstadt
SG VfR B. Lobenstein 6 : 2 SV 09 Arnstadt
(3 : 1)
1.Männer   ::   LANDESKLASSE St.1   ::   25.ST   ::   06.05.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Sebastian Mai *, 2x Oliver Hölzel *, David Linke *

Assists

2x Oliver Hölzel *, David Linke *

Gelbe Karten

Janek Köcher *, Eugen Gergert *, Hendrik Röppischer *, Sebastian Tens *, Lukas Remmert *

Zuschauer

90

Torfolge

0:1 (2.min) - SV 09 Arnstadt
1:1 (16.min) - Sebastian Mai * (Oliver Hölzel *)
2:1 (27.min) - Oliver Hölzel *
3:1 (30.min) - Oliver Hölzel *
4:1 (53.min) - David Linke *
4:2 (60.min) - SV 09 Arnstadt per Elfmeter
5:2 (67.min) - Sebastian Mai * (David Linke *)
6:2 (77.min) - Sebastian Mai * (Oliver Hölzel *)

ES SIND WIEDER SECHS GEWORDEN

Ein erneutes Debakel musste der SV Arnstadt im Koseltal erleben, bekam
wie im Vorjahr insgesamt sechs Tore eingeschenkt und war mit diesem
Ergebnis noch gut bedient.


Allerdings begann das Schützenfest für den VfR wieder einmal mit einem Warmmacher.
Lukas Remmert hatte auf seiner Außenposition zunächst keinen Zugriff auf den spritzigen
Oleksandr Bilous, dessen erster Flankenball von Lukas Scheuring gleich verwertet werden konnte (2.).
Doch Sebastian Mai hätte gleich eine richtige Antwort geben können, Christian Apel im
Kasten der Arnstädter konnte den Einschlag jedoch verhindern (4.). Nach rund 10 Minuten
hatte man aber das Gefühl, dass nun auch die Koseltaler im Spiel angekommen waren, denn
Mai tauchte nach einen Zuspiel von David Linke erneut frei vor dem Null-Neuner Kasten auf,
umspielte Apel noch, zog seinen Abschluß jedoch knapp am Pfosten vorbei (9.).
Der VfR klopfte weiter beharrlich auf die Gäste Abwehr ein, die nach 16 Minuten ein erstes Mal brach.
Oliver Hölzel steckte zu Mai durch und im dritten Versuch traf der Torjäger zum Ausgleich.
Dann hatte die Gäste Glück, denn Schiedsrichter Horst Bachmann bewertete ein Foulspiel vom
Keeper Apel am Mai außerhalb des Strafraumes nur mit dem gelben Karton (20.), den fälligen Freistoß
fischte sich der Gäste-Schlußmann. Das Spiel kannte jedoch nur weiter eine Richtung.
Mit einem Doppelschlag avanchierte Oliver Hölzel dann zum Entscheider für diese Partie.
Zunächst stürzte er einen von ihm abgegebenen und abgewehrten Ball hinterher, um ihn
kurz vor der Torlinie noch ins Netz zu befördern (27.), dann war er Nutznieser eines Missverständnisses
der Arnstädter Abwehr. Apel konnte dem Leder nur noch hinterher schauen (30.).

Die Frage zu Beginn der 2. Hälfte war jedoch, ob der VfR den Start wiederum verschläft.
Arnstadt, die immerhin drei Stammkräfte mit Gelb-Sperren zu ersetzen hatten, öffneten nun
ihren Raum, spielten stellenweise mit nur zwei Innenverteidigern und Apel als hochstehenden
letzten Mann. Dies wurde ihnen jedoch zum Verhängnis, denn David Linke war über seine
linke Seite schneller als alle anderen und hatte so den Platz, um den Gästen den vierten
Treffer einzuschenken (53.). Nur kurz keimte für Arnstadt noch einmal Hoffnung auf, als
nach einem Handspiel im Strafraum Chris Everts vom Punkt verkürzen konnte (60.).
Sebastian Mai ballerte zunächst nach einem abgewehrten Linke Schuss das Leder aus 3 Metern
ins Netz (67.), dann verwertete er einen Zuckerpass von Oliver Hölzel kaltschnäuzig (77.).

Und wäre Apel nicht gewesen, wäre es über die Null-Neuner noch schlimmer herein gebrochen.
So kam er einen Schritt früher als der freie Mai (80.), und warf sich ins Getümmel bei einer
Eckballserie des VfR fünf Minuten vor Ultimo. Den Fans der Koseltaler hat es gefallen, wie
erfrischend ihre Mannschaft aufgespielt hat. Das Lied "Oh, wie ist das schön..." hat man bis
in die Innenstadt gehört.


Fotos vom Spiel


Zurück