VfR Bad Lobenstein e.V.

1.Männer : Spielbericht LANDESKLASSE St.1, 9.ST (2016/2017)

SG VfR B. Lobenstein   1. FC Greiz
SG VfR B. Lobenstein 1 : 1 1. FC Greiz
(1 : 1)
1.Männer   ::   LANDESKLASSE St.1   ::   9.ST   ::   15.10.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Sebastian Mai *

Zuschauer

102

Torfolge

1:0 (7.min) - Sebastian Mai * per Elfmeter
1:1 (9.min) - 1. FC Greiz

Das Beste für den VfR ist das Ergebnis

 

Nach dem Spiel gab es lange Gesichter im Lager des VfR Bad Lobenstein. Mit so einem Auftreten an diesem Tag kannst du nichts gewinnen. Hier hilft kein Reden, sondern hier sind andere Tugenden gefragt. Welche, dass zeigten die Gäste aus Greiz. Hier stimmte die Laufbereitschaft, der Einsatzwille und man ließ die Bad Lobensteiner nie ins Spiel kommen.

Nach sieben Minuten setzte sich Ricardo Aust über links durch und wurde im Strafraum von den Beinen geholt. Elfmeterpfiff. Sebastian Mai nahm sich die Kugel und verwandelte sicher zur 1:0 Führung. Der Ausgleich folgte nur zwei Minuten später. Torschütze für die Greizer Alexander Bauch.

Vorausgegangen war ein Ballgewinn fast an der Mittellinie. Alle VfR-Spieler dachten dass der Ball ins Seitenaus geht. Fehlanzeige, ein Greizer Spieler erlief sich den Ball flankte nach innen und Alexander Bauch ließ Torhüter Steinbach keine Chance.

Marco Narr und Maximilian Beetz versuchten Angriffe zu entwickeln, aber es blieb bei Versuchen. Es gab kaum Unterstützung aus der Mannschaft. Abspielfehler taten das übrige oder man befand sich im Abseits. Die erste Hälfte ist schnell erzählt. Greiz hatte die Möglichkeit in Führung zu gehen. Es   rettete der Pfosten. David Linke hatte ebenfalls die Chance zur Führung, doch der Ball ging über das Tor. Kurz vor der Halbzeit Torjubel für den VfR, doch die Fahne des Linienrichters ging nach oben.

Halbzeitpause – und wer auf Besserung hoffte sah sich enttäuscht. Greiz die agilere Mannschaft auf dem Feld, konnte aber selbst kein Kapital daraus schlagen. Selbst die 100%ige die Torchance konnte nicht verwandelt werden. Konter der Gäste über die rechte Seite, Querpass zentral vor das Tor. Richie Steinbach hält und verhindert mit einer Glanzparade die Spielentscheidung zu Gunsten der Gäste. Er war an diesem Tag der VfR.

Selbst diese Aktion gab keinen Impuls oder Ruck für die Mitspieler. Man war nicht in der Lage, den Gegner unter Druck zu setzen, zu Fehlern zwingen. Weiter ging es im gemächlichen Tempo, Fehlabspiele taten das übrige oder man befand sich im Abseits. Selbst Standards, wie die Ecken verpufften im Nichts. Es gab zum Ende noch drei vier Versuche vielleicht ein Tor zu erzielen. Aber wer hätte es erzielen sollen? Was am Ende des Tages auch nicht gerecht gewesen wäre. Selbst Greiz wird sich hinterfragen, was wäre wenn….

Beim Aufwärmen brach sich Oliver Hölzel eine Fußzehe. Wir alle wünschen Oliver baldige Genesung.

Unser Dank geht an Andreas Hagen, der kurzfristig als Stadionsprecher einsprang.


Fotos vom Spiel