VfR Bad Lobenstein e.V.

1.Männer : Spielbericht LANDESKLASSE St.1, 8.ST (2016/2017)

FC Saalfeld   SG VfR B. Lobenstein
FC Saalfeld 2 : 1 SG VfR B. Lobenstein
(1 : 0)
1.Männer   ::   LANDESKLASSE St.1   ::   8.ST   ::   03.10.2016 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Janek Köcher *

Gelbe Karten

Maximilian Beetz *

Zuschauer

203

Torfolge

1:0 (31.min) - FC Saalfeld
2:0 (68.min) - FC Saalfeld
2:1 (85.min) - Janek Köcher *

VfR STECKT IN DER ERGEBNISKRISE

Der VfR verlor auch sein zweites Spiel des Feiertags - Wochenendes gegen einen
Aufsteiger und findet sich nun im Niemandsland der Tabelle wieder. In Saalfeld
hiess es am Ende 2 : 1 für die Giering - Schützlinge, die selbst damit auf Tuchfühlung
zur Spitze bleiben.

Dennoch zeigten sich die Koseltaler zunächst gut erholt von der 0 : 4 Schlappe gegen Weida.
Mit mehr Ballbesitz  und flüssig laufenden Ball konnte man die Hausherren erst einmal in die
eigene Hälfte drücken. Oliver Hölzel war die erste Riesenchance vergönnt, die David Linke für
ihn auflegte. Doch frei vor dem Tor, noch einen Haken schlagend, und schon war die
Führungschance dahin (11.). Solche Hundertprozentige muss man erst einmal auslassen.
Dann durfte Tobias Jockiel im FC - Kasten seine Klasse zeigen, als ein Scharfschuss von
Marco Narr auf ihn zuflog (15.). Doch so blieb die Null auf Seiten des VfR stehen und Saalfeld
wurde zunehmend spielbestimmender.

Konnte der Vorstoß von Bartosz Lutuszek gerade noch durch die Abwehr zur Ecke geblockt werden ( 19.),
war Saalfelds Mittelstürmer nach 31 Minuten Nutzniesser vieler kleiner Fehler. Nach einer Ecke
konnte die Abwehr zweimal den Ball klären, aber nie festmachen. So kam das Leder wieder über
die rechte Seite, die Eingabe aus dem Gewühl heraus drückte Latuszek über die Linie.
Und es sollte noch schlimmer für den VfR kommen, denn ein Foul an der Grundlinie von
Lukas Remmert an Georg Kaiser bestrafte Schiedsrichter Bartnitzki ( Erfurt ) mit dem Wink zum Punkt.
Doch Latuszek schoß zentral auf das Steinbach - Tor, der VfR Keeper brachte die Hände dran und
behielt seinen VfR im Spiel ( 43.)

Wieder begannen die Koseltaler die 2. Hälfte schwungvoller als der Gastgeber, doch die
zwei herausgespielten Möglichkeiten wurden nicht zu Ende gebracht ( 47./50.).
So mühte sich der VfR zwar, Zwingendes ließ die FC - Abwehr jedoch nicht zu.
So machte erneut Latuszek den Unterschied an diesem Tag. Mit einem Dribbling und
unbändigem Willen zog er in den VfR Strafraum, die Angst vor einem erneuten Elfmeter regierte
das Zusehen mit und so durfte er das 2 : 0 erzielen ( 68.). Das mögliche 3 : 0 verhinderte
aber Müller, der dem Latuszek-Schuss noch eine andere Richtung ab und der Ball entlang der
Torlinie vorbei ging ( 72.).

Doch ganz so leer wollte sich der VfR dann doch nicht aus diesem Wochenende verabschieden.
Der eingewechselte Philipp Krasser machte über die rechte Außenbahn noch einmal Betrieb und
brachte einige Verwirrungen im Strafraum. Dann prallten zwei Spieler zusammen, ohne daß der
Schiedsrichter eine Foulaktion erkannte, Saalfeld hoffte aber auf einen Freistoß.
Diese kurze Verwirrung nutzte Janek Köcher zum Anschlußtreffer ( 85.).
Da bei zwei weiteren guten Freistoßmöglichkeiten des VfR Jockiel gegen Sebastian Mai der
Sieger blieb, blieben auch die Punkte in der Saalestadt.


Fotos vom Spiel


Zurück



... lade FuPa Widget ...
VfR Bad Lobenstein auf FuPa