VfR Bad Lobenstein e.V.

1.Männer : Spielbericht Testspiel, Testspiel (2015/2016)

SG VfR B. Lobenstein   SV Moßbach
SG VfR B. Lobenstein 2 : 1 SV Moßbach
(1 : 0)
1.Männer   ::   Testspiel   ::   Testspiel   ::   23.01.2016 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Martin Müller *, Sebastian Mai *

Assists

Oliver Hölzel *, Sebastian Mai *

Zuschauer

45

Torfolge

1:0 (33.min) - Martin Müller * (Sebastian Mai *)
2:0 (60.min) - Sebastian Mai * per Elfmeter (Oliver Hölzel *)
2:1 (79.min) - SV Moßbach

FLOTTER SCHNEEWALZER

Den ersten Test nach einer intensiven Trainingswoche entschied
der VfR Bad Lobenstein am Samstag gegen den Kreisoberligisten
SV Moßbach mit 2 : 1 für sich.

Gewöhnlich schnürt man sich im Winter Schneeschuhe oder Schlittschuhe
unter die Füße, um seinen sportlichen Aktivitäten zu frönen. Doch so lange
ist es auch nicht mehr hin, bis die ersten Punktspiele im Fußball auf dem
Plan stehen. Schon in fünf Wochen geht die Landesklasse in seine Rückrunde,
und der VfR Bad Lobenstein ist bestrebt, seine mit Platz zwei erarbeitete
Zwischenposition nicht leichtfertig herzugeben.

Der erste spielerische Test nach den Konditionseinheiten wurde jedoch
eher ein Schneewalzer auf knöcheltiefen Schnee als ein Tanz im Samba - Rythmus.
Die geräumten 16-Meter-Strafräume ließen hoffen, doch weder der VfR noch
der Gast aus Moßbach konnte sich zunächst in die schneefreie Rollbahn arbeiten.
So blieb, vorallem in der ersten Halbzeit, vieles Stückwerk, was aber auch
nicht verwunderlich war. Die wenigen Torraumszenen entsprangen vorallem
aus liegen gebliebenen Bällen. Das erste richtig Gefährliche produzierte Robby
Widuwilt, der nach einer Flanke neben das VfR - Tor köpfte (31.).
Quasi im Gegenzug erkämpfte sich über links Juri Hajcenko das Leder, Sebastian
Mai ließ zu Martin Müller abtropfen und er konnte aus 10 Metern den Ball an
Andre Wolfram vorbei den Ball ins Netz schieben (33.).

Der VfR hatte die Begegnung weiter im Griff, ließ nur wenig in Strafraumnähe zu.
Dies änderte sich auch im zweiten Spielabschnitt nicht. Die Kurstädter blieben
das dominante Team, mussten aber viel gut gemeintes dem Schnee opfern.
So musste ein Foulspiel im Strafraum von Markus Weiß an Oliver Hölzel herhalten,
die Führung auszubauen. Den Strafstoß verwandelte Sebastian Mai gewohnt sicher (60.)
Moßbach lockerte nun seine deffensive Haltung etwas und versuchte mit langen Bällen
auf den Außenbahnen die Koseltaler in Bedrängnis zu bringen. Auch hier brauchte
es dann aber einen ruhenden Ball, um erfolgreich zu sein. Martin Köhler
erzielte den Ehrentreffer mit einem schönen Freistoß über die VfR Mauer (79.).

Insgesamt war dies aber eine gute Trainingseinheit für beide Mannschaften unter
Wettkampfbeduingungen, wohl wissend, daß Schiedsrichter Christian Bürger dieses
Spiel in einem Punktspiel nicht hätte anpfeiffen können. Der Platz aber hatte nach
den 90 Minuten wesentlich an Schneehöhe verloren, so daß man hoffen kann,
in der nächsten Woche gegen den FC Thüringen Weida Fussball spielen zu können.


Fotos vom Spiel