DEN TRAKTOR NOCH EINMAL STOTTERN LASSEN

Bernd Schneider *, 21.11.2022

DEN TRAKTOR NOCH EINMAL STOTTERN LASSEN

SV Traktor Teichel - VfR Bad Lobenstein ( Sa. 14 Uhr )

Ob der ungeplante Spielausfall vom Samsatg noch Nachwirkungen hat, wird sich zeigen. Auf alle Fälle beschert es den Koseltalern zwei Heimspiele in Folge zum Jahresabschluss 2022. Doch zunächst muss man in Teichel mit vollem Tank Gas geben, um einen ins Stottern  geratenen Traktor erneut den Weg in die Garage zu zeigen. Drei deftige Niederlagen in Folge (1:7 in Niederpöllnitz. 0:3 in Stadtroda und 0:4 in Weimar) stehen der Mannschaft von Neutrainer Ronald Ring mit seinem Co Bernhard Bob nicht gut, haben sie auf Platz 12 abrutschen lassen. 5 Auswärtsspiele in Folge sind für die Teicheler Mannschaft aber nun auch zuviel, so dass man das eigene letzte Heimspiel unbedingt noch einmal in heimischen Gefilden ausrichten möchte. So erhofft man sich vor dem schweren Gang zum Tabellenführer Neustadt noch einmal Rückwind. Doch es kommt eben auch kein kleiner Kontrahent, es kommt der VfR, der im letzten Jahr beide Punktspiele gewann ( 3:0 / 2:1 ). Und die Liebmann - Elf wird sicherlich alles daran setzen, dass der Traktor nicht mehr ins Laufen kommt und man sich selbst den nötigen Schwung für die beiden Restspiele holt.

Martin Mühlberg aus Erfurt wird  dieses Spiel leiten.

Sollte es denoch ein Ausweichen der Teicheler nach Rudolstadt Ost und zur Einheit auf de Kunstrasen geben, werden wir das hier sofort kundtun.