ZWÄTZEN vs. VfR IM DOPPEL

Bernd Schneider *, 13.09.2021

ZWÄTZEN vs. VfR IM DOPPEL

SV Jena-Zwätzen II - VfR Bad Lobenstein II (Sa. 13:00)

SV Jena-Zwätzen - VfR Bad Lobenstein (Sa 15:00)

Gleich im Doppel gibt es diese Ansetzung am Samstag. Das Hauptaugenmerk liegt dabei zweifelsohne auf dem Landesklassenspiel und der Frage, wie die Koseltaler den 0:5 Schock vom letzten Wochenende verdaut haben. Wenn die logische Erkenntnis einher geht mit der Umsetzung auf dem Platz, dass man zu allererst kämpfen muss, um dann spielerisch in seinen Lauf zu kommen, kann die Niederlage als wirksame Medizin anerkannt werden. Diese Fragen werden sich auch die Spieler von der Brückenstraße stellen, denn sie waren auf dem besten Weg, in Kahla zu gewinnen, versiebten jedoch ihren möglichen Dreier in der Schlußphase und standen letztendlich mit einer 2 : 3 Niederlage vor dem Nichts. Also, beide wollen und müssen gewinnen, sollen die Saisonziele nicht zu schnell aus dem Blickfeld verschwinden. Immerhin ist es zweieinhalb Jahre her, als der VfR letztmalig bei den Bianconeris antrat und durch ein Tor von Martin Wirth mit 1:0 gewann. Ein solches Ergebnis würde dem VfR schon gut tun oder strebt Sebastian Mai seinen 200. Treffer ( aktuell 198 Tore ) an ? Dann wird es ein Spektakel !  Simon Wentsch leitet diese Begegnung.

Im Vorspiel treffen die Zweitvertretungen beider Vereine aufeinander.  Die Zwätzener als 7. der Kreisoberliga haben einen Punkt mehr als der VfR als 8. , beide Mannschaften spielten vergangene Woche Unentschieden. So riecht es auch in diesem Spiel nach einem Remis, mit dem wohl auch beide leben könnten. Marius Matejka ist der Leiter dieser Begegnung.

So sollte sich der Weg als VfR Fan schon lohnen, rechtzeitig nach Jena zu fahren, denn an der Brückenstraße gibt des Getränke und Bratwürste vom Feinsten ! Auf gehts !