VfR Bad Lobenstein e.V.

AUFWAND NICHT BELOHNT

Bernd Schneider *, 03.10.2019

AUFWAND NICHT BELOHNT

VfR Bad Lobenstein II - Eintracht Camburg 1 : 2 ( 0 : 2 )

Da war gehörig mehr drin ! In einer ausgeglichen 1. Hälfte machte aber erstmal ein Pfiff zu einem Elfmeter und ein unterlassenes Stören den Unterschied. Michael Zöllner (17.) durfte den schmeichelhaften Elfer verwandeln, dann drehte sich Feras Boski (42.) einmal um die eigene Achse und traf ins kurze Eck. Mehr Aufregendes hatte Camburg vor dem Seitenwechsel auch nicht zu bieten. Jedoch der VfR auch nicht, sieht man einmal von der dicken Ausgleichschance ab, die Sebastian Wirkus nach Linkes Zuspiel hatte.

Nach der Pause war aber im Spiel viel mehr Zug drin. Nachdem Zöllner Michael Narr an der Strafraumlinie legte (unser Foto), drosch Chris Hofmann den Freistoß in die Mauer, den Abpraller versenkte Daniel Dittmar (57.). Wenn auch Camburg zwischendurch mächtig schwamm, stand die Abwehr doch und ließ alles Anrennen abtropfen. Doch muss man der Mannschaft ein Kompliment machen, denn mit solchen Spielen und dem Einsatz werden weitere Punkte folgen. Vielleicht schon am Samstag, wenn das Schlußlicht Zöllnitz den Weg zum VfR nimmt.

Die Entscheidung des Spielortes (Koseltal oder Kunstrasen) fällt im Laufe des morgigen Freitags.