VfR Bad Lobenstein e.V.

STEINACH FÄNGT DEN VfR NOCH AB

Bernd Schneider *, 27.12.2014

STEINACH FÄNGT DEN VfR NOCH AB

Bei Jahresendturnier des VfR Bad Lobenstein der B-Junioren um den KAISER-CUP heisst der Sieger SV 08 Steinach. Die Südthüringer fingen mit einem 2 : 0 Sieg im letzten Turnierspiel gegen den TSV Neukenroth den bis dahin führenden VfR I noch ab und gewannen das Turnier Dank der besseren Torquote. Der VfR I hatte bis zum Schluss mit vier Siegen und zwei Unentschieden und einem Toreplus von 10 geführt. Die Steinacher hatten bis zu diesem Zeitpunkt aber schon ein Torepolster von plus 11, so daß schon ein einfacher Sieg reichte, um mit ebenfalls 14 Punkten das Turnier für sich zu entscheiden.

Sieben Teams, darunter zwei Vertretungen des Gastgebers, nahmen die Samstagsrunde in Angriff, in der im Modus "Jeder gegen Jeden" insgesamt 21 Spiele zu absolvieren waren. In den durchgängig fairen Begegnungen unter der sicheren Leitung von Turnier-Obmann Thomas Eckert, entwickelte sich zunächst ein Dreikampf. Denn die Mannschaft aus Neukenroth aus dem oberfränkischen Landkreis Kronach gewann die ersten vier Turnierspiele recht souverän, während sich Steinach und der VfR I schon Punktverluste leisteten. So spielten beide Mannschaft gegeneinander 2 : 2,  der VfR I leistetet sich zudem ein 3 : 3 gegen Höllental. Für Steinach war auch die JFG Höllental ein Stolperstein, am Ende hieß es nur 1 : 1.  Da aber Neukenroth seine beiden letzten Turnierspiele verlor, ging auch der dritte Platz noch verloren und Höllental schnappte sich mit 12 Punkten noch den 3. Platz vor Neukenroth.

Die zweite Vertretung des VfR holte sich mit zwei Siegen den 5.Platz, gefolgt von Stahl Unterwellenborn mit 3 Punkten und den sieglosen Jungs des SV Elstertal Bad Köstritz.

Am Ende der dreistündigen Veranstaltung konnte die Vereinsleitung um Matthais Grüner als besten Spieler Christopher Nguyen ( SV 08 Stenach), als besten Torhüter Dominik Heger und als erfolgreichsten Torschützen mit 11 Trffern Kil Ömercan (beide JFG Höllental) ehren.