A-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga JSO, 6.ST

FV Rodatal Zöllnitz   VfR Bad Lobenstein
FV Rodatal Zöllnitz 2 : 6 VfR Bad Lobenstein
(1 : 3)
A-Junioren   ::   Kreisoberliga JSO   ::   6.ST   ::   10.10.2021 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Dominik-Leon Salzmann *, Dominic Rücker *, Janik Pasold *, Paul Brüning *, Tony-Alan Pech *

Assists

3x Tom Becker *, Maurice Junge *, Tony-Alan Pech *

Zuschauer

30

Torfolge

0:1 (17.min) - Janik Pasold * per Kopfball (Tom Becker *)
1:1 (23.min) - FV Rodatal Zöllnitz
1:2 (35.min) - Dominik-Leon Salzmann * (Tony-Alan Pech *)
1:3 (39.min) - Dominic Rücker * per Kopfball (Tom Becker *)
2:3 (53.min) - FV Rodatal Zöllnitz
2:4 (55.min) - Paul Brüning * per Weitschuss
2:5 (57.min) - Tony-Alan Pech * (Tom Becker *)
2:6 (83.min) - Dominik-Leon Salzmann * (Maurice Junge *)

Konzentrierte Leistung bringt sicheren Sieg

Nachdem man letzte Saison eine arge Niederlage  in Zöllnitz kassieren musste und auch der Hinspielsieg nicht so überzeugend war, fuhren die Koseltaler mit Respekt  aber nicht furchtlos nach Zöllnitz. Was aber der VfR  dort in der gesamten Spielzeit bot war einer Mannschaft in der oberen Region würdig. Von Beginn an wurde Ball und Gegner laufen gelassen. Dazu immer wieder Abschlüsse, die der nicht immer sichere Keeper prallen ließ.  Nach einem Eckball köpfte Pasold sicher ins Tor zur Führung. Aus dem Nichts kam der Ausgleich durch einen sehenswerten Heber. . Mit Wut  im Bauch wurden die Einheimischen in deren Hälfte gedrängt.  Mit aggressiven Pressing zwang man den Gegner zu Fehlern . Einen davon nutzte Salzmann nachdem Pech ihn in Szene gesetzt hatte. Kurze Zeit  später nutzte Rücker eine Becker Ecke zur 3:1 Halbzeitführung. Nach der Pause das gleiche Bild. Die Koseltaler  bestimmten das Spiel,  doch eine Unkonzentriertheit brachte man  den Gegner  ins Spiel zurück.  Das Gefühl  der Freude wärte  nicht lang. Brüning setzte mit einen satten Schuss die Weichen auf Auswärtssieg Nachdem Becker mit seinen Geschoss den Keeper prüfte, dieser aber prallen ließ,  erhöhte Pech  auf 5:2. Mit dem gleichen Muster stellte Salzmann den Endstand  her, doch diesmal war Junge der Adressat.  Nun muss die Spannung  hochgehalten werden ,denn bis zur langen Winterpause warten noch 3 Heimspiele auf die Koseltaler. 


Fotos vom Spiel