VfR Bad Lobenstein e.V.

A-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga JSO, 3.ST

GW Stadtroda   VfR Bad Lobenstein
GW Stadtroda 3 : 4 VfR Bad Lobenstein
(2 : 2)
A-Junioren   ::   Kreisoberliga JSO   ::   3.ST   ::   04.10.2020 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Lucas Scholz *, Maurice Junge *, Maurice Fuchs *, Tony-Alan Pech *

Assists

2x Maurice Fuchs *, Lucas Scholz *, Max Schmidt *

Gelbe Karten

Janik Pasold *, Maurice Fuchs *

Torfolge

0:1 (23.min) - Tony-Alan Pech * (Maurice Fuchs *)
1:1 (36.min) - GW Stadtroda
2:1 (40.min) - GW Stadtroda
2:2 (45.min) - Lucas Scholz * (Maurice Fuchs *)
3:2 (74.min) - GW Stadtroda
3:3 (80.min) - Maurice Fuchs * (Lucas Scholz *)
3:4 (90-6.min) - Maurice Junge * (Max Schmidt *)

Verrückte Endphase bringt schmeichelhaften Sieg

In einem schwachen Kreisoberligaspiel von Seiten des VFR wurden trotzdem die 3 Punkte aus Stadtroda  entführt. Leider hatte ein Großteil des Teams an diesem Tag keine Normalform . So tat man sich gegen die Einheimischen sehr schwer , da keine Laufbereitschaft und vor allem die Zweikampfhärte nicht vorhanden war. Stadtroda spielte einfach und hatte leichtes Spiel . Wenn die Koseltaler schnell spielten wurde es auch gefährlich , so nach 23 Minuten als Fuchs über Außen durchdrang und Pech mustergültig bediente . Doch die Führung brachte keine Sicherheit .Folgerichtig schenkte man den Gastgebern nach 2 Ecken eine Führung. Mit dem Halbzeitpfiff glich Scholz wieder aus . Mit dem Willen gewinnen zu wollen, wurde die 2. Halbzeit begonnen , die gleich mit einen unnötigen Handspiel im Strafraum begann . Der sehr gute Schiri Bräutigam zeigte sofort auf den Punkt, doch  Keeper Köhler hielt überragend. (46).Wer dachte , dass ein Ruck durch die Mannschaft ging , sah sich getäuscht .Stattdessen lud man die Einheimischen wieder zur Führung ein.(72). Ab diesen Zeitpunkt wurde der Gegner in deren Hälfte gedrängt und große Chancen sich erarbeitet, doch die spielerische Klasse , die das Team hat blieb an diesem Tag auf der Strecke. Man stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Vorallen Fuchs krönte seine gute Leistung ,nachdem Scholz mit dem Freistoß kein Glück hatte(80). Chancen im Minutentakt waren in den letzten Minuten an der Tagesordnung. Die Gastgeber dagegen spielten auf Zeit . Als alle mit dem Schlusspfiff rechneten spielte Schmidt zu Junge , der überlegt ins lange Eck zum schmeichelhaften Sieg schlenzte(90*6). Mit diesem Sieg blieb man weiter ungeschlagen , doch sollte ein Großteil der Mannschaft sich hinterfragen , denn mit so ein Auftritt wird es gegen den nächsten Gegner schwer erfolgreich zu bestehen.


Fotos vom Spiel