VfR Bad Lobenstein e.V.

A-Junioren : Spielbericht Testspiele, Testspiel

VfR Bad Lobenstein   TUS Schauenstein
VfR Bad Lobenstein 5 : 3 TUS Schauenstein
(2 : 1)
A-Junioren   ::   Testspiele   ::   Testspiel   ::   21.08.2020 (17:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Dominik-Leon Salzmann *, Felix Muth *, Tony-Alan Pech *

Assists

2x Tom Becker *, Felix Muth *, Tony-Alan Pech *, Janik Pasold *

Torfolge

1:0 (17.min) - Felix Muth *
1:1 (31.min) - TUS Schauenstein
2:1 (45.min) - Dominik-Leon Salzmann * (Tony-Alan Pech *)
3:1 (47.min) - Tony-Alan Pech * per Kopfball (Tom Becker *)
3:2 (49.min) - TUS Schauenstein
4:2 (61.min) - Dominik-Leon Salzmann * (Felix Muth *)
4:3 (88.min) - TUS Schauenstein per Kopfball
5:3 (90-5.min) - Dominik-Leon Salzmann * (Tom Becker *)

Gute Leistung der Vorwoche konserviert

Auf der wunderschönen Anlage im Koseltal kam der VFR zu ein nicht zu erwartenden Erfolg gegen den Bezirksoberligisten TUS Schauenstein . Das 5:3 ist um so höher einzustufen , weil der Gegner der fast komplette 2002er Jahrgang war. So begannen sie auch mit überfallartigen Angriffen . Schnell, geradlinig und sehr ballsicher war jeder einzelne Spieler der Gäste. Leider versäumten sie es ,daraus Kapital zu schlagen, da sie zu ballverliebt waren. Nach 15 Minuten befreiten sich die Gastgeber, die prompt mit der ersten gefährlichen Aktion durch F. Muth das 1:0 erzielten(17). Der Bezirksoberligst sichtlich geschockt , konnte nicht mehr an seine gute Leistung aus der Anfangsphase anknüpfen. Trotzdem erzielten die den Ausgleich nach 31 Minuten. Doch die Koseltaler schlugen mit dem Pausenpfiff zurück , als T. Pech den Keeper unter Druck setzte und D. Salzmann nur einschieben brauchte. Nach sehr schöner Flanke von T . Becker köpfte T. Pech in der 47. Minute zum 3:1 ein. Doch die Klasse des höherklassigen Gegners zeigte sich fast im Gegenzug ,der das 3:2 besorgte. Dieses Tor legte nochmal Kräfte frei, doch mit Glück , Geschick und dem guten Keeper L.Meyer wurde die Drangphase schadlos überwunden. Dabei wurden überfallartige Konter gefahren. Einen nutzte D. Salzmann , nachdem F.Muth an die Latte köpfte(61). Dies sollte nicht der Schlusspunkt in einer von beiden Seiten sehr intensiv geführten Partie sein. Nach 88 Minuten verkürzten die Gäste auf 3:4. D. Salzmann war es vorbehalten nach Zuspiel von T. Becker in der Nachspielzeit aus abseitsverdächtiger Position mit seinen 3. Treffer den Schlusspunkt in diesem aufschlussreichen Test zu setzen. Nach dem Spiel wurde mit beiden Teams bei Daniele Anzalone in der Pizzeria zu Abend gegessen. Für die jahre lange Freundschaft möchten wir uns nochmals als VFR bedanken . 


Fotos vom Spiel