VfR Bad Lobenstein e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisoberliga JSO, 1.ST

SV Jena-Zwätzen II   SG VfR B. Lobenstein II
SV Jena-Zwätzen II 2 : 2 SG VfR B. Lobenstein II
(0 : 0)
2.Männer   ::   Kreisoberliga JSO   ::   1.ST   ::   05.09.2020 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

David Linke *, Juri Hajcenko *

Assists

Jonas Wehde *, Chris Hofmann *

Zuschauer

20

Torfolge

0:1 (67.min) - Juri Hajcenko * (Jonas Wehde *)
0:2 (76.min) - David Linke * (Chris Hofmann *)
1:2 (87.min) - SV Jena-Zwätzen II
2:2 (90 + 1.min) - SV Jena-Zwätzen II

5 Minuten fehlen zum Auftaktsieg

Nach mehr als einem halben Jahr ohne Pflichtspiel kam es nun zum 1. Spieltag der neuen Saison. Dabei trat man die Reise zur Reserve des SV Jena-Zwätzen an. Die Devise lautete, die in der letzten Saison oftmals vorgekommenen, groben individuellen Fehler zu minimieren, um nicht wieder früh in der Begegnung einen Rückstand hinterherzulaufen. Des Weiteren wollte man sich für die schmerzliche Niederlage in der Vorsaison revanchieren.

Die ersten Minuten gehörten der Heimelf. Doch mehr als Halbchancen sprangen nicht heraus. Nach rund 10 Minuten hatte A.Hajcenko die Führung auf dem Fuß. Nach einem Missverständis in der Jenenser Abwehr erlief er sich den Ball, scheiterte jedoch am jungen Keeper Drefahl. Danach entwickelte sich ein kurzweiliges Spiel. Doch beide Defensiven standen relativ sicher. Zwätzen versuchte es immer wieder über außen, um Rudakoff und Mukarakate in Szene zu setzen. Die Zweite schaltete nach Ballgewinn schnell um und spielte gefällig nach vorn. Jedoch fehlte im letzten Drittel die Übersicht, um das Tor der Heimelf noch mehr zu gefährden. Somit ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Kabinen.

In Abwesenheit von Spielertrainer Aust übernahm Linke das Kommando, analysierte den ersten Durchgang und gab die Maxime für Halbzeit zwei vor: In der Defensive weiter stabil sein und vorne die sich gebenden Möglichkeiten endich ausnutzen.

Mit Beginn der 2. Halbzeit wurde das Spiel der Gäste besser und man kam immer wieder in die gefährlichen Zonen. Nach einem Freistoß von Wehde kam J.Hajcenko im Strafraum an den Ball, behauptete diesen und erzielte die vielumjubelte Führung (67.). Die Zweite blieb dran und wollte das zweite Tor nachlegen. J.Baer hatte zwei starke Läufe, scheiterte an Drefahl und am Außennetz. Zwätzen stemmte sich gegen die Niederlage. Doch die Abwehr und Ersatzkeeper Röppischer machten einen starken Eindruck. In der 76. Minute sprintete Linke in eine Bogenlampe von Hofmann und erzielte das 2:0. Die Heimmanschaft steckte jedoch nicht auf und drängte nun auf den Anschlusstreffer. Nach mehreren gefährlichen Angriffen fand ein Steckpass Mukarakate, der den Ball mit links in die Maschen schob. Nun verteidigte die SG VfR II mit Mann und Maus und kassierte dennoch den bitteren, aber auch den gesamten Spielverlauf betrachtend, gerechten Ausgleich in der 91. Spielminute durch Hippler. Kurz darauf pfiff der souverän leitende Schiedsrichter Dr. Lipp die Partie ab.

Zuerst überwog die Enttäuschung über den verschenkten Sieg, doch wenig später wich diese der Zuversicht, am nächsten Spieltag im Heimspiel gegen Camburg den Dreier einzufahren.

Abschließend ist zu erwähnen, dass die 3 A-Junioren Müller, Kohl und Baer ihr Debut im Männerbereich gaben und auf ganzer Linie überzeugten.

 


Quelle: C.Kolb