VfR Bad Lobenstein e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisliga - Staffel B, 8.ST

SG VfR B. Lobenstein II   LSV 49 Oettersdorf
SG VfR B. Lobenstein II 2 : 1 LSV 49 Oettersdorf
(1 : 1)
2.Männer   ::   Kreisliga - Staffel B   ::   8.ST   ::   06.10.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Sebastian Wirkus *, David Linke *

Assists

Andre Hajcenko *, Tobias Zwicker *

Torfolge

0:1 (40.min) - LSV 49 Oettersdorf
1:1 (41.min) - Sebastian Wirkus * (Tobias Zwicker *)
2:1 (71.min) - David Linke * (Andre Hajcenko *)

Zweite gewinnt laufintensives Spitzenspiel

Bei schönstem Wetter war am Samstag der LSV 49 Oettersdorf zu Gast im Koseltal. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle, dass die Platzkommission grünes Licht für ein Spiel auf den Hauptplatz gab und damit diesen Kracher der Kreisliga einen würdigen Rahmen verleihte.

Es entwickelte sich von Beginn an ein kampfbetontes Spiel in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Die Heimelf versuchte die Kontrolle zu übernehmen aber die LSV-Abwehr stand sicher. Nach einer guten Viertelstunde schlichen sich immer wieder Leichtsinnsfehler ins Aufbauspiel der SG ein. Doch Oettersdorf konnte dadurch kein Kapital schlagen. Ein Schuss von C.Hofmann war der einzige Abschluss in der Anfangsphase. Über Standardsituationen wurde das Spiel der "Zweiten" wieder besser. Zweimal brachte Zwicker nach einer halben Stunde den Ball vom rechten Eckpunkt. Einmal stieg Wildt mustergültig zum Kopfball, der Ball klatschte jedoch ans Gebälk. Das andere Mal nahm Wirkus ebenfalls per Kopf Maß, doch Abwehrchef Lappan klärte auf der Linie. Danach hatte Seifert im Anschluss an einem Einwurf die erste Chance für die Gäste. In der 40.Spielminute verlor man erneut den Ball im Vorwärtsgang und diesmal nutzte Oettersdorf die Unsortiertheit der Heimmannschaft eiskalt in Person vom fleißigen Seifert aus. Die "Zweite" schüttelte sich kurz und kam postwendend zum Ausgleich. Zwickers Flanke aus dem Halbfeld verwertete Wirkus am langen Pfosten lauernd sicher zum Ausgleich. Danach schaltete man einen Gang hoch und wollte noch vor der Pause das Spiel drehen was jedoch nicht mehr gelang.

Im zweiten Spielabschnitt wollten beide Teams den Sieg. Die SG brauchte ein paar Minuten um wieder ins Spiel zu kommen. Dies nutze der LSV um die Abwehr der Koseltaler zu beschäftigen aber diese hielt stand. Nach einer guten Stunde hatte Wirkus das 2:1 auf den Fuß, sein Ball strich jedoch knapp am Tor vorbei. Das Spiel fand zunehmend im Mittelfeld statt, keine der beiden Mannschaften wollte den entscheidenden Fehler begehen. Im Anschluss an eine Ecke kam A.Hajcenko im Strafraum an den Ball und legte diesen auf Linke ab, der den Ball aus ca. 17m unter die Latte in die Maschen setzte (71.). Die Gäste steckten nicht auf und wollten den Ausgleich wieder herstellen. Mit der Einwechslung von Müller wurde der Druck größer und man erarbeitete sich einige Standards. Jedoch gab köpfte die Abwehr der Heimelf alles weg oder Kessel war zur Stelle. Die "Zweite" setzte einige Nadelstiche und hatte Chancen durch Pfeifer, Linke und A.Hajcenko den Sack zu zumachen. Kurz vor Schluss hatten die 49ers noch die eine Möglichkeit durch Müller. Zusammen mit Seifert behauptete er den Ball gegen Kolb und Heymer. Er zog mit links ab und schoss den Ball, für den LSV leider-für die SG zur Freude, auf das Tor.

Kurz darauf beendete Schiedsrichter Hennig die Partie die er sicher leitete aber die von beiden Teams auch sehr fair geführt wurde.


Quelle: C.Kolb

Zurück



... lade FuPa Widget ...
VfR Bad Lobenstein auf FuPa