VfR Bad Lobenstein e.V.

1.Männer : Spielbericht Testspiele, Testspiel

SV Blau Weiß Zorbau   SG VfR B. Lobenstein
SV Blau Weiß Zorbau 3 : 2 SG VfR B. Lobenstein
(2 : 1)
1.Männer   ::   Testspiele   ::   Testspiel   ::   27.07.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Sebastian Mai *

Assists

2x Oliver Hölzel *

Zuschauer

37

Torfolge

1:0 (21.min) - SV Blau Weiß Zorbau
2:0 (31.min) - SV Blau Weiß Zorbau
2:1 (40.min) - Sebastian Mai * (Oliver Hölzel *)
3:1 (64.min) - SV Blau Weiß Zorbau
3:2 (87.min) - Sebastian Mai * (Oliver Hölzel *)

VfR ERNEUT MIT RESPEKTABLEN AUFTRITT

Der VfR Bad Lobenstein kam am Samstag in der Sportanlage Zorbau beim zweiten und damit
letzten Test vor dem Punktspielstart nächste Woche zu einem erneut respektablen Ergebnis
gegen einen, dieses Mal ehemaligen Oberligisten, und bestätigte auch in konditioneller
Hinsicht, das man in Sachen Fitness vieles richtig gemacht hat.
 
Nun reisten die Koseltal nicht zum neuen Sachsen-Anhaltinischen Verbandsligisten, um die
0 : 10 Testspiel - Schmach aus dem Jahr 2016 wettzumachen und einen Sieg einzufahren.
Viel mehr ging es in der Zielstellung zu diesem Spiel darum, der neuformierten Abwehr, in der
weiterhin Martin Wirth fehlte, Spielpraxis zu geben. Nach den gespielten 90 Minuten konnte
man, bis auf wenige Abstimmungsprobleme, eine gute Leistung abrufen.
Dass die Zorbauer dem Thüringer Gast natürlich gleich zeigen wollten, wer Herr im Haus ist,
versteht sich von selbst. Dennoch dauerte es 10 Minuten, bis Zorbau mit der ersten Ecke eine
erste Torannäherung zusammen brachte. Der VfR kam mit einem Hölzel - Pass auf Hammerschmidt
dem ersten Einschlag ganz nahe, ein Zorbauer Fuß unterband letzlich die Gefahr (13.).
 
Ein brillianter Spielzug über drei Stationen landete schließlich bei Hölzel, welcher sich wohl im
Zweikampf mit Keeper Heine den Fuß gebrochen hätte, hätte er durchgezogen (15.).
Nach einem Fehlabspiel wurde Solovani geschickt, der fast unbedrängt die doch verdiente Führung
für Blau-Weiß erzielte (21.) Nach einer Trinkpause kam der VfR aber besser in die Offensivgänge.
Zwar klapperte es noch einmal im eigenen Kasten, als Löser eine abgewehrte Ecke zentral durch
einen Pulk von VfR Spielern ins Netz ballerte (31.), die Koseltaler arbeiteten nun entschlossener am
eigenen Torerfolg. Drei gute, aber nicht zu Ende gespielte Gelegenheiten brauchte es, ehe Hölzel
punktgenau Sebastian Mai bediente, der nach 40 Minuten den Halbzeitstand besorgte.
Fast hätte es noch zum Ausgleich gereicht, doch Hölzel sezte die Hammerschmidt-Flanke über den
Querbalken (44.).
 
Nach dem Wechsel bei den tropischen Temperaturen nahm jedoch beiderseits die Schnelligkeit
merklich ab. So spielte sich auch vieles im Mittelfeld ab, wobei der VfR hier Gleichwertigkeit erzielte.
Dennoch besaß Zorbau die höhere Anzahl an Torgelegenheiten, traf nur den Pfosten (49.) und
scheiterte selbst mit falschen Entscheidungen in der Vorwärtsbewegung am Torerfolg.
Dennoch rutschte Solvanis Schuss zwischen Steinbachs Hand und dem Pfosten noch einmal
ins VfR Tor (64.). Das auch Hammerschmidt das fast leere Tor nicht traf (83.) wurmte dann schon.
So half eine unglückliche Verteidigung der Zorbauer dem VfR dennoch zum zweiten Tor, als ein
Spieler den Fuß nicht hoch genaug bekam, der Hölzel Ball zum Mai durchrutschte und dieser
gewohnt abgeklärt traf (87.).
Trainer Heiko Becker sprach nach dem Spiel von guten Ansätzen in der Vorwärtsbewegung,
sah aber auch noch zu viele Konzentrationsprobleme in der defensiven Zone. Dennoch ist
die Mannschaft auf einem guten Weg.

 


Fotos vom Spiel