VfR Bad Lobenstein e.V.

1.Männer : Spielbericht Testspiele, Testspiel

FC Thüringen Weida   SG VfR B. Lobenstein
FC Thüringen Weida 3 : 5 SG VfR B. Lobenstein
(2 : 5)
1.Männer   ::   Testspiele   ::   Testspiel   ::   09.02.2019 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Kevin Hammerschmidt *, Sebastian Mai *, Sebastian Tens *, Oliver Hölzel *

Assists

2x Sebastian Mai *, Markus Baer *, Oliver Hölzel *

Torfolge

0:1 (2.min) - Kevin Hammerschmidt *
1:1 (6.min) - FC Thüringen Weida
1:2 (27.min) - Sebastian Tens * per Elfmeter (Sebastian Mai *)
1:3 (30.min) - Oliver Hölzel * (Markus Baer *)
1:4 (32.min) - Kevin Hammerschmidt * (Sebastian Mai *)
2:4 (36.min) - FC Thüringen Weida
2:5 (37.min) - Sebastian Mai * (Oliver Hölzel *)
3:5 (81.min) - FC Thüringen Weida per Elfmeter

ACHT MAL KLAPPERT ES IN DEN KÄSTEN

"Ene mene miste, es rappelt in der Kiste", und das zur Freude der doch recht zahlreichen Zuschauer
gleich acht mal zum Testspiel zwischen den beiden Altbekannten. Auch im Vorjahr gab es an gleicher
Stelle ein Torefestival mit insgesamt sieben Treffern.
 
Vorallem zwischen der 27. und 32. Minute rappelte es gleich drei mal im Gehäuse der höherklassigen
Hausherren. Nach der schnellen Führung im Nachschuss von Keviin Hamerschmidt ( 2.) und dem
fast postwendeten Ausgleich durch Tim Urban ( 6.) belohnten sich die Koseltaler für ein druckvolles
Angriffsspiel, welches so schon frühzeitig die Weichen auf Sieg stellten.
Nach einen Foul an Sebstain Mai durfte Sebastian Tens vom Punkt die 2 : 1 Führung erzielen (27.).
Oliver Hölzel nutzte beim nächsten Angriff den Zuckerpass von Markus Baer, das Leder mit Vollspann
ins lange Ecke zu zimmern (30.) und Hammerschmidt schnürte mit dem vierten Tor (32.) einen Doppelpack.
Wankte die Weidaer Abwehr bis zum diesem Dreifach-Schlag mehrmals, gab es bei den Einheimischen
nun doch den einen oder anderen Kommentar zum Nebenmann.
Patrick Leutloff traf auf der Gegenseite im Nachschuss (36.) zwar zum zweiten Mal für seine Farben,
Sebastian Mai stellte aber sofort den alten Abstand wieder her (37.).
Sicherlich tat sich der VfR mit der Unterstützung des teilweise böigen Windes leichter, in die
gegnerische Zone zu kommen, doch lange Bälle werden bei solchen Anspielen auch gern einmal zu lang.
 
Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Hausherren nun um einiges präsenter und es entwickelte sich
ein Spiel auf Augenhöhe. Es blieb weiter flott zwischen den Strafräumen, die Abwehrreihen hatten sich nun
beiderseitig soweit stabilisiert, daß kaum freie Räume geboten wurden. Der Torhüterwechsel bei Weida
tat auch einiges dazu bei, denn der in der 2. Halbzeit haltende Christoph Haase stahl den frei auftauchenden
Sebastian Mai die Show und holte sich das Leder vom Fuß (60.). Auch bei weiteren Angriffen war Haase schneller
als Hölzel oder Hammerschmidt. Auch sein Gegenüber Richie Steinbach durfte im Verlaufe der zweiten Hälfte
seine Klasse unter Beweis stellen, holte den Schuss von Lukas Szudra aus dem unteren Eck und fischte
Nick Pohlands Abschluss aus dem Angel. Nur bei fälligen Elfmeter von Kai Schumann durch ein Rzoska-Foul
wurde er noch einmal bezwungen (81.). Da war es für Weida dann aber schon zu spät, um noch etwas zum
Besseren richten zu können.


Fotos vom Spiel


Zurück



... lade FuPa Widget ...
VfR Bad Lobenstein auf FuPa