VfR Bad Lobenstein e.V.

1.Männer : Spielbericht Testspiel, Testspiel

SG VfR B. Lobenstein   SV Osterland Lumpzig
SG VfR B. Lobenstein 3 : 2 SV Osterland Lumpzig
(1 : 1)
1.Männer   ::   Testspiel   ::   Testspiel   ::   10.02.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Sebastian Wirkus *, David Linke *, Hendrik Röppischer *

Assists

Sebastian Mai *, Oliver Hölzel *, Janek Köcher *

Zuschauer

40

Torfolge

0:1 (4.min) - SV Osterland Lumpzig
1:1 (15.min) - David Linke * (Oliver Hölzel *)
2:1 (47.min) - Sebastian Wirkus * (Sebastian Mai *)
2:2 (55.min) - SV Osterland Lumpzig
3:2 (87.min) - Hendrik Röppischer * (Janek Köcher *)

VfR MÜHT SICH ZU SPÄTEM SIEG

Noch wirkt der VfR Bad Lobenstein in seiner Vorbereitung auf die Rückrunde
unterkühlt. Was sicherlich entsprechend der Jahreszeit auch nicht verwunderlich ist.
Der späte 3 : 2 Sieg vom Samstag macht hier zu den beiden voran gegangenen
Testspielen kaum keinen Unterschied, auch wenn erstmals mit Mai, Linke und Hölzel
der VfR - Galasturm auf dem Platz stand.

Dafür fehlten mit Wirth und Dittmar die zuletzt so sichere Innnenverteidigung, was
Keeper Richie Steinbach spätestens in der 4. Minute merkte. Mit einem halb geschenkten
Eigentor der Abwehr durfte der VfR-Schlußmann den von Marco Sporbert versenkten Ball
früh aus dem Netz holen. Das folgende, phasenweise gute Pressing brachte die Koseltaler
jedoch immer wieder in gute Situationen. Aber nur eine dieser Ansätze wurde konzenquent
zu Ende gespielt, als über die linke Außenbahn Oliver Hölzel für David Linke auflegen konnte (15.)
Schüsse von Mai und Linke strichen knapp über oder neben das Tor oder waren Beute des
aufmerksamen Schlußmannes der Gäste.

Zunächst schien sich die drückende Überlegenheit mit Beginn der zweiten Hälfte nun auch
in Toren ausdrücken zu können. Ein Mai - Pass auf Sebastian Wirkus fand gleich den Weg
ins Gästetor ( 47.). Doch folgende Anspiele waren immer wieder zu ungenau, zu lang und
damit nicht verwertbar. So konnte auf der Gegenseite Paul Burkhardt einen Konter zum
Ausgleich abschließen ( 55.), was dann doch ein überraschendes Zwischenergebnis war.
Die Lumpziger machten ihre Verteidigungsarbeit aber auch recht ordentlich, gingen doch
recht unspektakulär immer wieder in die Angriffsversuche des VfR. Bei den aufreibenden
Klein-Klein Geschiebe der Hausherren, die zudem noch schaumgebremst vorgetragen wurden,
war das für die Gäste immer wieder leicht zu verteidigen. Das es am Ende doch noch den
eigentlich zu erwartenden Testsieg gab, war Hendrik Röppischer zu verdanken, der ein
Querspiel von Janek Köcher doch noch im Lumpziger Gehäuse unterbrachte (87.).


Fotos vom Spiel


Zurück